Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Schulhof — Evangelisches Profil

Ein Fest des Lebens

05.12.2018 Wiebke Nenoff

 

Praxishilfe zur Gestaltung von Segensfeiern für Jugendliche im schulischen Kontext

 

In der kindlichen Entwicklung spricht man von „offenen Fenstern“ in der Poesie schreibt man über „Sprünge“, die Menschen machen. Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren werden zu jungen Erwachsenen. Spätestens in dieser sensiblen Phase ihres Lebens werden sie und ihre Eltern mit der Frage konfrontiert: Wie hältst Du es eigentlich mit der Konfirmation, der Jugendweihe oder machst Du nichts dergleichen? Das Elternhaus, die Schule und die Peergroup sind entscheidende und wichtige Begleiter auf diesem Weg.

 

Die Konfirmation ist auch an evangelischen Schulen für viele Jugendliche nicht immer der selbstverständlich – aus mannigfaltigen Gründen, beispielsweise weil das Elternhaus nicht christlich geprägt ist, Berührungsängste vorliegen oder sich der junge Erwachsene (noch) nicht auf dieses Bekenntnis zum christlichen Glauben festlegen möchte. Auch die Jugendweihe ist besonders mit Blick auf ihre politische Vereinnahmung unter dem DDR-Regime umstritten.

 

 

In verschiedenen Initiativen von Eltern, Schulen und Kirchgemeinden sind alternative Rituale entstanden, die in unterschiedlichster Form ausgeführt werden – als Einzelveranstaltung oder auch als etabliertes Ritual. Eine Orientierung seitens der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, wie diese Rituale gestaltet und in den schulischen Kontext eingebunden werden können, fehlte bislang.

 

Mit der Broschüre „Ein Fest des Lebens“ wurde jetzt eine Materialsammlung veröffentlicht, die eine Praxishilfe für Jugendliche, Eltern und Lehrer*innen an evangelischen Schulen in Sachsen zur Gestaltung eigener Segensfeiern bieten soll. Die Schrift sammelt Erfahrungsberichte, Praxisbeispiele und theologisch-praktische Überlegungen zur Ausgestaltung solcher Rituale.

 

Entstanden ist diese Publikation aus einer Arbeitsgruppe mit Vertretern aus den evangelischen Schulen, dem Landesjugendpfarramt , dem Theologisch Pädagogischen Institut und der Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Sie zeigt die Vielfalt der Angebote, die es an evangelischen Schulen bereits gibt, verdeutlicht aber auch dass es bislang „keine geprägte Form gibt, die zur Weitergabe empfohlen werden kann“ (Tobias Bilz). Vielmehr soll sie Interessierte ermutigen, aus dem breiten Spektrum der Erfahrungen eigene Formen zu entwickeln und dafür die Akteure mit einander in Verbindung zu bringen.

 

Die Broschüre finden Sie hier zum Download: Ein Fest des Lebens

 

Auf Wunsch können wir Ihnen auch die Printvariante zur Verfügung stellen. Bitte kontaktieren Sie uns dafür unter schulstiftung@evlks.de.