Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Schulhof — Inklusion

Auftakt „Weiterbildung zum Inklusionsbeauftragten“

30.10.2018

Menschen mit ihren jeweiligen besonderen Bedürfnissen wahrnehmen

 

Mit dem Auftaktmodul an der Evangelischen Akademie in Meißen vom 22. bis 24. Oktober ist der Startschuss zu einer Ausbildungsreihe zum Inklusionsbeauftragten gefallen. Die Schulstiftung der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens und die Hauptabteilung Schulen und Hochschulen des Bistums Dresden-Meißen versuchen mit dieser gemeinsamen Veranstaltung, ein Netzwerk zwischen den Schulen in christlicher Trägerschaft zu spannen, damit das wichtige Thema Inklusion noch mehr in den Fokus der Schulentwicklung an katholischen und evangelischen Schulen rückt. 19 Mitarbeitende an verschiedenen Schularten werden insgesamt fast zwei Jahre lang in sechs Modulen ausgebildet, um in ihren Tätigkeitsfeldern innerhalb multiprofessioneller Teams Koordinator und Impulsgeber im Interesse der Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedürfnissen zu sein, aber auch alle anderen an Schule Beteiligten nicht aus den Augen zu verlieren.

Teilnehmer der Weiterbildung zum Inklusionsbeauftragten

Autorin: Dr. Annette Leithner-Brauns, Referentin für Qualitätsmanagement und Schulentwicklung, Hauptabteilung Schulen des Bistums Dresden-Meißen.