Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Bildungspolitik — Nachricht

Neue Landesarbeitsgemeinschaft

03.12.2015 Wiebke Nenoff

Sachsens Spitzenverbände der Freien Schulen schließen sich zusammen

Dresden, 01.12.2015 (KPI): Zu einer Landesarbeitsgemeinschaft haben sich Sachsens Spitzenverbände der Schulen in freier Trägerschaft zusammengeschlossen. Zu ihrem ersten Vorsitzenden wählte die Landesarbeitsgemeinschaft dabei Wilfried Lenssen. Der Ordinariatsrat leitet die Schulabteilung des Bischöflichen Ordinariats in Dresden.

Zum Gründungsgedanken der Arbeitsgemeinschaft erläutert er: „Unsere Hauptanliegen bestehen in einer guten, gegenseitigen Information und dem gemeinsamen Eintreten für unsere Interessen. Außerdem wollen wir bei der Verwirklichung unserer Vorhaben eng zusammenarbeiten.“ Durch den Zusammenschluss sei in Sachsen ein Gremium entstanden, das bei den Allgemeinbildenden und Berufsbildenden Schulen sowie im Förderschulbereich die weitaus meisten Schulen in freier Trägerschaft umfasse. „Ein wesentlicher Charakterzug der Sächsischen Verfassung besteht mit Blick auf das Schulwesen darin, dass Schulen in öffentlicher und in freier Trägerschaft einander gleichgestellt sind. Wir sehen unseren Auftrag auch darin, Sachsens Kultusministerium als kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen zur Ausgestaltung dieses Anliegens zur Verfügung zu stehen“, so Wilfried Lenssen.

Der Vorsitz wechselt im zweijährigen Turnus reihum zwischen den Vertretern der Mitgliedsverbände. Die Geschäftsführung übernimmt dabei jeweils der Spitzenverband, dem der Vorsitz angehört. Aktuell liegt die Geschäftsführung der Landesarbeitsgemeinschaft also beim Bistum Dresden-Meißen.

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände von Schulen in freier Trägerschaft in Sachsen (LAGSFS Sachsen) hat als Landesverband auch die Vertretung in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Schulen in Freier Trägerschaft übernommen.

Mit Blick auf die Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Kultusministerium sagt Wilfried Lenssen: „Wir wünschen uns eine zielorientierte und fruchtbringende vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Als Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände von Schulen in freier Trägerschaft in Sachsen haben sich zusammengeschlossen:

– Arbeitsgemeinschaft der sächsischen Schulen in freier Trägerschaft (AGFS)

– Verband Sächsischer Bildungsinstitute (VSBI)

– Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtsverbände

– VDP Landesverband Sachsen/Thüringen

– Schulstiftung der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens

– Katholische Kirche in Sachsen

 

Autor(en) des Artikels

Tags

Bildungspolitik, Die Evangelischen Schulen in Sachsen, freie Schulen, Sachsen
Neuer Kommentar

Kommentar schreiben