Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Allgemein — Bericht

Schüler der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge machen sich stark für Bedürftige

06.01.2015 Manja Eschrich-Staudt

Es ist bereits seit einigen Jahren eine schöne Tradition, dass die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge in Annaberg-Buchholz in der Adventszeit auch an andere denken und einen Teilerlös ihrer Arbeit bei GENIAL SOZIAL an soziale Einrichtungen der Region spenden um deren Engagement zu würdigen und die wichtige Arbeit zu unterstützen.Im Juli 2014 erarbeiteten 590 Schüler der Bildungseinrichtung zum Sozialen Tag einen Betrag von 16336,51€. Während der größere Teil über die Sächsische Jugendstiftung in internationale Hilfsprojekte fließt, dürfen die Schüler 30 Prozent der erarbeiteten Summe nutzen, um Projekte vor der eigenen Haustür, in der Region zu unterstützen oder zu initiieren. Die Vorschläge kommen von den Schülern selbst und der Schülerrat entscheidet nach reiflicher Überlegung abschließend über die Verwendung der Mittel.
In diesem Jahr entschieden sich die Schüler für fünf verschiedene Vereine und Projekte der Region – insgesamt 3500€ gingen an den Kindertreff Stadtmitte, den Christlichen Körperbehindertenverein, den Malteser Hilfsdienst, das Projekt „Hoffnungsland“ des diakonischen Werkes in Annaberg-Buchholz sowie den Kinderhospizdienst „Schmetterling“ in Chemnitz.
Außerdem wurde aus diesem Topf das Porto für die über 100 Weihnachtspäckchen für Kinder, die die Klassen im Rahmen der Weihnachtsaktion „Kinder helfen Kindern“ gemeinsam gepackt haben, gespendet.
Im Rahmen des Adventsgottesdienstes der Schule, der am 19.12.14 in der St. Annen-Kirche in Annaberg-Buchholz stattfand, wurden die Spenden durch die Schülervertreter offiziell an die Empfänger übergeben werden.

Autor(en) des Artikels

Tags

Neuer Kommentar

Kommentar schreiben