Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Schulfinder

12382714151819202128242517231606323133343709101105353639424041430308010407494548223002134647294452265150
Leipzig
Leipziger
Land
Leisnig
Oschatz
Meißen -
Großenhain
Dresden
Nord
Dresden
Mitte
Pirna
Löbau-Zittau
Freiberg
Marienberg
Annaberg
Aue
Auerbach
Plauen
Zwickau
Glauchau -
Rochlitz
Bautzen- Kamenz
Chemnitz

Schulzentren


01
Evangelisches Schulzentrum Leipzig - Grundschule, Oberschule und Gymnasium
 

Info

Wir sind eine Schule, in der ganzheitliche Bildung Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist. Die individuelle Entfaltung jeder Schülerin und jedes Schülers und die Förderung jedes Einzelnen, je nach seinen Fähigkeiten, stehen im Mittelpunkt. Dabei sind uns neben Schlüsselkompetenzen fundiertes Wissen, christliche Werteorientierung und sozial-diakonische Verantwortung besonders wichtig. Unser Ziel ist es, die Persönlichkeiten unserer Schülerinnen und Schüler zu stärken und sie zu befähigen, sich aktiv und kritisch in die Gesellschaft einzubringen. Diesem Ziel dient auch die Organisationsform unserer Schule, die drei Schulformen verbindet: die Grundschule mit Hort, die Oberschule und das Gymnasium. Das Evangelische Schulzentrum vergibt staatlich anerkannte Hauptschul- und Realschulabschlüsse sowie das Abitur.

An unserer Schule lernen und arbeiten über 1000 Schülerinnen und Schüler und über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

In der Grundschule wird in den Klassen 1 – 2 jahrgangsübergreifend unterrichtet.

Für alle Schülerinnen und Schüler findet verpflichtender Religionsunterricht statt.

Vielfältige Arbeitsgemeinschaften und Fördermöglichkeiten können von allen Schülerinnen und Schülern als Ganztagesangebote genutzt werden. Regelmäßige Andachten und Gottesdienste bereichern unseren Schulalltag.


Kontakt

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG - GRUNDSCHULE, OBERSCHULE UND GYMNASIUM
Schletterstraße 7
04107 Leipzig

T 0341/994890
F 0341/9948926

eva@schulzentrum.de
www.schulzentrum.de

zur Karte

Schulträger

EV.-LUTH. KIRCHENBEZIRK LEIPZIG
Burgstraße 1-5
04107 Leipzig

T 0341/212009430
F 0341/212009439

suptur.leipzig@evlks.de
www.kirche-leipzig.de



02
Freie Evangelische Schule Dresden – Grundschule und Oberschule
 

Info

Die Freie Evangelische Schule Dresden ist eine staatlich anerkannte Grund- und Oberschule in freier Trägerschaft. Etwa 200 Kinder lernen an der dreizügigen Grundschule der FES. Mit dem Schuljahr 2006/2007 nahm die Oberschule der FES die ersten Schüler auf. Seit Sommer 2010 läuft die Oberschule zweizügig mit derzeit 247 Schülern.  Unser Schulkonzept setzt auf die Vermittlung christlicher Grundwerte, fundierte Bildung nach dem sächsischen Lehrplan und soziale Kompetenz. Unsere Vision heißt: Miteinander glauben, lernen und leben. Damit verfolgen wir das Ziel den Kindern einen positiven Umgang mit sich, ihren Mitmenschen und der Schöpfung zu vermitteln. Der Morgenkreis gehört ebenso zum Programm wie die Orientierung am Kirchenjahr mit den entsprechenden Veranstaltungen und Höhepunkten im Schuljahr. Die Schüler erlernen nicht nur Wissen in den üblichen Fächern, sondern auch Probleme untereinander zu lösen und Konflikte gewaltfrei zu bewältigen. Dabei verstehen sich unsere Lehrer als Vorbilder und Ansprechpartner für die Schüler. Die einvernehmliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns außerordentlich wichtig. Wir möchten diese, so weit wie möglich, in die Planung und Umsetzung schulischer Aktivitäten einbeziehen.
Seit September 2014 findet der Unterricht nun in unserem neu errichteten Schulhaus statt, das am 11.10.2014 durch einen offiziellen Festakt eingeweiht wurde. Wir sind glücklich und dankbar über die Möglichkeiten, die sich für unsere Schüler und Mitarbeiter durch den Schulneubau ergeben. Nun sind wir dabei, Schritt für Schritt getreu unserer Vision „Miteinander glauben, lernen und leben“ dieses Haus mit Leben zu erfüllen. Wir haben Segen erfahren und wollen dieses Geschenk mit vielen kommenden Schülergenerationen immer neu teilen


Kontakt

FREIE EVANGELISCHE SCHULE DRESDEN – GRUNDSCHULE UND OBERSCHULE
Hausdorfer Straße 4
01277 Dresden

T 0351/2508960
F 0351/250896150

schule@fes-dresden.de
www.fes-dresden.de

zur Karte

Schulträger

FES DRESDEN GGMBH
Hausdorfer Straße 4
01277 Dresden

T 0351/2508960
F 0351/250896150

gGmbH@fes-dresden.de
www.fes-dresden.de



03
Evangelisches Schulzentrum Chemnitz - Grundschule, Oberschule und Gymnasium
 

Info

Wir, das Evangelische Schulzentrum Chemnitz, sind eine Schule in freier Trägerschaft und bereichern seit über 20 Jahren die Chemnitzer Bildungslandschaft. Wir vereinen die Schulzweige Grundschule, Oberschule und Gymnasium mit einem gemeinsamen Konzept und unterrichten derzeit rund 530 Schüler und Schülerinnen. Neben den staatlichen Lehrplänen und den aktuellen Erkenntnissen der Pädagogik sind die christliche Lebensführung und das christliche Menschenbild Grundlage für Wissenserwerb und Erziehung.

 

Was uns am Herzen liegt:
– ganzheitliche Bildung und Erziehung
– Vermittlung christlicher Grundwerte
– Unterricht nach staatlichen Lehrplänen mit konzeptionellen Ergänzungen
– Förderung der persönlichen Begabungen
– abwechslungsreicher Unterricht und Methodenvielfalt
– sozialpädagogische Begleitung
– eine Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens und der persönlichen Wertschätzung.

 

Unsere staatlich anerkannte Grundschule bietet schon vor der Einschulung ein eigenes Vorschulprogramm, um die Kinder sanft an die neue Umgebung zu gewöhnen und erstes Vertrauen aufzubauen. Englischunterricht ist bei uns ist bereits ab der 1. Klasse möglich, außerdem bieten wir eine besondere LRS-Förderung an. Nach Unterrichtsschluss ist eine Hortbetreuung möglich, die auf Anfrage auch früh in Anspruch genommen werden kann. Unser Hort verfügt über eigene Räume mit verschiedenen thematischen Ausrichtungen und ist somit sehr individuell auf die persönlichen Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten.

Unsere staatlich anerkannte Oberschule befindet sich zusammen mit dem Gymnasium in einem barrierefreien Schulgebäude. Die Klassen 5 und 6 sind echte Orientierungsstufen und werden zudem auch sozialpädagogisch intensiv begleitet. Außerdem finden gemeinsame schulartübergreifende Projekte und Programme satt. An der Oberschule wird z.T. differenziert nach Haupt- und Realschule unterrichtet, auch ein individueller Förderunterricht steht fest in unserem Konzept. Speziell bieten wir auch ein gezieltes Berufsorientierungsprogramm sowie eine intensive Prüfungsvorbereitung an. Am Gymnasium gibt es leistungsfördernde Programme und internationale Sprachzertifikate können erworben werden. Eine dritte Fremdsprache ist ab Klasse 8 bei Bedarf möglich. Unser Gymnasium bietet zwei Profilausrichtungen an, zum einen das naturwissenschaftliche Profil zum anderen das sozialwissenschaftlich/diakonische Profil.

 


Kontakt

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM CHEMNITZ - GRUNDSCHULE, OBERSCHULE UND GYMNASIUM
Tschaikowskistraße 49
09130 Chemnitz

T 0371/4443380
F 0371/44433811

verein@eszc.de
www.eszc.de

zur Karte

Schulträger

FREIER EV. SCHULVEREIN CHEMNITZ E.V.
Ludwig-Richter-Str. 21
09131 Chemnitz

T 0371/4443380
F 0371/4443389

verein@eszc.de
www.eszc.de



04
Evangelisches Schulzentrum Muldental - Grundschule, Oberschule und Gymnasium
 

Info

Grundschule, Oberschule und Gymnasium ermöglichen jedem Schüler, von der 1. Klasse bis zum Haupt- und Realschulabschluss bzw. Abitur bei uns zu leben und zu lernen.

Wir möchten, dass jedes Kind die Freude am lebenslangen Lernen findet. Hierfür erwerben die Kinder in unserer Schule Sach-, Sozial- und Selbstkompetenzen, um ihr Leben innerhalb und außerhalb der Schule, heute und zukünftig begreifen und gestalten zu können. In einer Atmosphäre, die von gegenseitigem Vertrauen, Verantwortungsgefühl und Toleranz geprägt ist, wird ein solider Grundstein für eine optimale allseitige Weiterentwicklung der Kinder gelegt.

Der christliche Glaube und die damit verbundenen Werte sind tragende Säulen unserer Schulen. Unser Schulzentrum ist offen für alle – unabhängig vom Herkunft und Weltanschauung.

Der jahrgangsübergreifende Unterricht in altersgemischten Lerngruppen ermöglicht ein individuelles Lerntempo, fördert in hohem Maße Selbständigkeit, Kreativität und Teamgeist und begünstigt die Entfaltung sozialer Kompetenzen, was eine Besonderheit unseres Schulzentrums darstellt. Wir arbeiten nach reformpädagogischen Grundsätzen, haben einen stark rhythmisierten Tag und achten darauf, dass sich Phasen des Lernens mit Zeiten von Entspannung und Spiel abwechseln. Neben dem Fachunterricht haben die Kinder Morgenkreise, Projekte, Lernwerkstätte und Freiarbeit. In der Freiarbeit beschäftigen sich die Kinder und Jugendlichen mit der Umsetzung der Wochenpläne oder bearbeiten mithilfe eines Lerntagebuches verschiedene Aufgaben und Themen. Daneben gibt es nach Schularten und Jahrgängen getrennten Fachunterricht.

Den sensiblen Umgang mit Behinderungen, speziellem Förderbedarf entwicklungsverzögerter Kinder, Teilleistungsschwächen bzw. Lernbehinderungen und hochbegabten Kindern sehen wir in unserem Schulzentrum als wichtige Aufgabe, der wir uns gern stellen. Die Barrierefreiheit unseres Schulgebäudes trägt hierzu positiv bei.


Kontakt

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM MULDENTAL - GRUNDSCHULE, OBERSCHULE UND GYMNASIUM
Pestalozzistraße 2/4
04668 Grimma OT Großbardau

T 03437/942111
F 03437/942112

schule@eva-schulze-mtl.de
www.eva-schulze-mtl.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULZENTRUM MULDENTAL E.V.
Pestalozzistraße 2/4
04668 Grimma OT Großbardau

T 03437/942111
F 03437/942112

vorstand@eva-schulze-mtl.de
www.eva-schulze-mtl.de



05
Evangelische Schulgemeinschaft Erzgebirge Annaberg - Oberschule und Gymnasium
 

Info

Die Schule wurde 1999 als Evangelisches Gymnasium Erzgebirge gegründet. Anfangs mit nur einer fünften Klasse gestartet, wuchs unsere Schule schnell und stetig. Mit Schuljahresbeginn 2009/2010 wurde aus dem „Evangelischen Gymnasium Erzgebirge“ die „Evangelische Schulgemeinschaft Erzgebirge“ – eine christliche Schule mit einem Gymnasial- und einem Mittelschulzweig unter einem Dach. Der Mittelschulzweig arbeitet nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik. Das zugrunde liegende Konzept Maria Montessoris einer „Erfahrungsschule des sozialen Lebens“ stellt dabei eine sinnvolle Ergänzung des pädagogischen und christlichen Grundverständnisses des Gymnasiums dar.
Unser dreizügiges Gymnasium und die einzügige Oberschule (insgesamt ca. 100 Schüler pro Jahrgang) sind staatlich anerkannt.
Seit Gründung der Schule ist es uns ein wichtiges Anliegen, allen Beteiligten ein angenehmes Schulklima als Voraussetzung für eine prägende Schulzeit und für ein effektives und freudvolles Lernen und Lehren zu schaffen. Respektvoller Umgang miteinander und gegenseitiges Vertrauen bilden auf der Basis einer christlichen Werteerziehung die Grundlage für die Umsetzung des Schulkonzeptes, das sich dem Evangelium als geistige Mitte verpflichtet sieht und aus diesem Kraft bezieht.
Unseren Schülern bieten wir vielfältige Möglichkeiten der Entfaltung ihrer Talente und Interessen. Eine Besonderheit unserer Schulgemeinschaft ist ein aktives musisch-künstlerisches Leben, mit Leistungskursen Musik und Kunst, künstlerischem Profil und Profil Orchester, Jugend- und Mittelstufenchor sowie der Organisation zahlreicher interner und externer Kunstprojekte. Darüber hinaus bieten wir Profile und Neigungskurse mit naturwissenschaftlicher und praktisch-technischer sowie geisteswissenschaftlicher und sozialer Ausrichtung an. Zahlreiche Ganztagsangebote in vielen Bereichen laden nach dem Unterricht zur Mitwirkung ein.
Eine weitere wichtige Aufgabe sehen wir in der Erziehung zu einer gesunden Lebensweise. Neben dem täglich frisch in unserer schuleigenen Küche zubereiteten Mittagessen aus Bio-Zutaten durch die Firma Biofee gibt es zahlreiche Bewegungsangebote oder spezielle Sitzmöbel für Schüler und Lehrer. Diesen Bemühungen Rechnung tragend wurde die EGE als „Gesunde Schule“ durch die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V. 2013 rezertifiziert.
Durch regelmäßige Evaluation unter Einbeziehung der Lehrer, Schüler und Eltern und mit der Teilnahme am Qualitätsmanagement – Projekt der Evangelischen Schulstiftung tragen wir unserem Anspruch Rechnung, die Unterrichtsqualität und die Schülerleistungen stetig zu verbessern. Abwechslungsreiche Unterrichtsmethoden, Differenzierung im Fachunterricht, Phasen selbstorganisierten Lernens, ein umfangreiches Methoden- und Kompetenztraining bieten jedem Schüler die Möglichkeit, den für ihn bestmöglichen Schulabschluss an unserer Einrichtung zu erhalten. Die Berufs- und Studienorientierung beginnt frühzeitig und wird durch viele Praktika unterstützt.
Wichtig ist es uns, dass sich unsere Schüler des Gymnasiums und der Oberschule als Schüler einer Schule erleben. Dazu gibt es vielfältige Gelegenheiten im Schulleben, wie gemeinsam durchgeführte Schulfeste, Projektwochen, Gottesdienste und Andachten, Exkursionen, durch die gemeinsame Nutzung der Ganztagsangebote und vieles mehr.
Grundlage unserer guten Schulatmosphäre bildet die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Schülern und Eltern. Schüler- und Elternrat nutzen gern die Möglichkeit, unser Schulleben aktiv mitzugestalten und ihre Ideen und Anregungen einzubringen.


Kontakt

EVANGELISCHE SCHULGEMEINSCHAFT ERZGEBIRGE ANNABERG - OBERSCHULE UND GYMNASIUM
Straße der Freundschaft 11
09456 Annaberg-Buchholz

T 03733/5067740
F 03733/5067741

info@ege-annaberg.de
www.ege-annaberg.de

zur Karte

Schulträger

EVANGELISCHE SCHULGEMEINSCHAFT ERZGEBIRGE E. V.
Straße der Freundschaft 11
09456 Annaberg-Buchholz

T 03733/5067750
F 03733/5067751

schulverein@ege-annaberg.de
www.ege-annaberg.de



06
Evangelische Montessori-Schulen Plauen - Grundschule, Oberschule und berufliches Gymnasium
 

Info

In unserer Schule sollen die aus dem Evangelium resultierenden Werte mit ihren grundlegenden Rechten und Pflichten geistiger Mittelpunkt sein. So sind Glauben, Hoffnung und Liebe entspr. 1.Kor13,1–13 tragende Säulen im Fundament. Unsere pädagogischen Grundpositionen beinhalten zeitgemäße Aussagen zu Schule als Lern- und Lebensort mit vorbereiteter Umgebung. Die Struktur des Lernprozesses zielt auf Kompetenzorientierung mit der daraus resultierenden veränderten Rolle der Lehrkraft  und indiv. Würdigung der Leistungen. Die Kooperation mit vielfältigen Partnern wie Kirchgemeinden, sozialen Einrichtungen und der Wirtschaft stellt ab Kl. 5 einen wichtigen Bestandteil der Kompetenzausbildung dar. Als voll gebundene Ganztagsschule mit Jahrgangsmischung stecken wir den Raum für die Entfaltung der indiv. Möglichkeiten weit. Unterschiedlichen  Ausgangsniveaus, Lerntempi und Interessen kommen wir mit Kompetenzraster, Lernlandkarte und Freiarbeit entgegen. Selbstständigkeit, u. Verantwortung für sich u. die Gesellschaft sind Voraussetzung für gelingendes Leben u. somit wichtiger Bestandteil allen Lernens.

 


Kontakt

EVANGELISCHE MONTESSORI-SCHULEN PLAUEN - GRUNDSCHULE, OBERSCHULE UND BERUFLICHES GYMNASIUM
Anton-Kraus Straße 18
08529 Plauen

T 03741/3831750
F 03741/3831751

kontakt@montessori-plauen.de
www.montessori-plauen.de

zur Karte

Schulträger

EV. MONTESSORI-SCHULVEREIN PLAUEN E.V.
Marie-Curie-Straße 12-14
08529 Plauen

T 03741/403134
F 03741/403136

kontakt@montessori-plauen.de
www.montessori-plauen.de



07
Evangelisches Schulzentrum Pirna - Grundschule, Mittelschule und berufliches Gymnasium
 

Info

Unsere Evangelische Grundschule startete im Schuljahr 2000/01 mit 22 Schülern einer 1.Klasse. Im Laufe der vergangenen Jahre durfte unsere Schule auf eine stattliche Schülerzahl von ca.180 Kinder in acht Klassen anwachsen. Hauptanliegen unserer pädagogischen Arbeit ist es, die ganzheitliche und freie Entfaltung von Kindern auf der Grundlage des christlichen Glaubens zu fördern. Zu unserem evangelischen Profil gehören u.a. die täglichen Morgenkreise in den Klassen mit Gebeten, biblischen Erzählungen und geistlichen Lieder; der verpflichtende Religionsunterricht in allen Klassenstufen sowie die Schulgottesdienste und Andachten im Rahmen des Kirchenjahres und der Schuljahresplanung. Lernziele unserer Schule sind denen der staatlichen Schule gleichwertig.

So unterrichten wir auf der Grundlage des sächsischen Lehrplanes. Durch die Anwendung unterschiedlicher reformpädagogischer Lernmethoden sollen die Schüler ganzheitlich die Lerninhalte erfassen können. Dabei spielen neben dem Klassenleiterunterricht, der die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachkunde beinhaltet, die Plan- und Freiarbeit eine große Rolle. Besonderen Wert legen wir auch auf eine musische Erziehung und Bildung. Neben dem regulären Musikunterricht bieten wir für alle Schüler den Flötenunterricht ab der 1.Klasse an. Ab dem zweiten Schuljahr entscheiden sich die Kinder für den Flöten- oder Rhythmikunterricht. Nach dem Schulunterricht können die Kinder weiterhin in unserem Haus betreut werden. Entweder besuchen sie den Hort des Evangelischen Kinderhauses Pirna, der bei uns  eine Außenstelle eingerichtet hat, oder sie nutzen unsere GTA-Betreuung mit ihren vielfältigen Nachmittagsangeboten.

Die Evangelische Mittelschule Pirna unterrichtet derzeit über 300 Schülerinnen und Schüler. Unsere Evangelische Mittelschule, 15 km östlich von Dresden gelegen, wurde im Jahr 2007 als Teil des Evangelischen Schulzentrums Pirna gegründet. Seit dem sind wir stetig am Wachsen und nicht nur das sozialdiakonische Profil, unsere modernen sowie auch klassischen Unterrichtsformen, unser Miteinander in den einzelnen Klassen, auch unser junges aufgeschlossenes Kollegium locken viele Schülerinnen und Schüler an unsere Schule. Knapp 10 Prozent unserer Schülerinnen und Schüler sind Integrationskinder, die besondere Zuwendung im Bereich soziale & emotionale Entwicklung, körperliche & motorische Entwicklung, Sprache, Hören, Sehen oder Autismus benötigen. Besondere Highlights, wie unser Bunter Advent, unser Benefizkonzert, unsere Krippenspielaufführungen, Schulfeste und verschiedene Gottesdienste festigen jährlich das Image unserer Schule.

Das Berufliche Gymnasium des Evangelischen Schulzentrums Pirna führt in drei Schuljahren zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur). Lernen an einem evangelischen Gymnasium heißt für uns, den christlichen Glauben als Angebot und Lebensperspektive erfahrbar zu machen und  in der Klassengemeinschaft gemeinsam die Herausforderungen der gymnasialen Oberstufe anzugehen. So sollen unsere Schüler Unterstützung und Rückhalt  finden beim Lernen und Arbeiten und nicht zuletzt auf ihrem Weg ins Erwachsenwerden. Mit der Fachrichtung Gesundheit und Soziales wird dabei  das sozialdiakonische Profil der Mittelschule fortgesetzt. Dabei wird  der soziale Aspekt unserer fachlichen Ausrichtung  nicht nur in seinen theoretischen Grundlagen greifbar gemacht, sondern durch soziales Tätigwerden und karitatives Engagement praktisch gelebt.


Kontakt

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM PIRNA - GRUNDSCHULE, MITTELSCHULE UND BERUFLICHES GYMNASIUM
Rottwerndorfer Str. 49
01796 Pirna

T 03501/790455
F 03501/790456

schulverein@eva-pirna.de
www.eva-pirna.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN PIRNA E.V.
Rottwerndorfer Straße 49
01796 Pirna

T 03501/790455
F 03501/790456

schulverein@eva-pirna.de



08
Evangelisches Schulzentrum Gaußig - Grundschule und Mittelschule
 

Info


Kontakt

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM GAUßIG - GRUNDSCHULE UND MITTELSCHULE
Bautzner Straße 5
02633 Gaußig

T 035930/50422
F 035930/55727

sekretariat@emsg.de
www.evsz-gaussig.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN IM LANDKREIS BAUTZEN E.V.
An der Kirche 3
02633 Gaußig

T 035930/50305
F 035930/55369

KG.Gaussig@evlks.de



09
Evangelische Schule Coswig - Gesamtschule
 

Info

Die Evangelische Schule Coswig bildet auf der Grundlage christlichen Glaubens und christlicher Werte eine Schulgemeinschaft, in der aus jungen Menschen lebensbejahende und lebenstüchtige Persönlichkeiten werden, die selbstbewusst und eigenverantwortlich handeln. Der Umgang miteinander ist von Achtung, Friedfertigkeit und Solidarität geprägt. Die Schule lässt die Schüler Gemeinschaft erfahren und gibt ihnen ein Bewusstsein des eigenen Selbst, um von dieser Basis ihre Umwelt zu erforschen und sich Neues anzueignen. Die evangelische Schule ist eine gemeinschaftliche Ganztagsschule. Sie besteht aus einer Primarstufe mit Nachmittagsmodul (Klassen 1 bis 4) und einer Sekundarstufe (Klassen 5 bis 10). Sie vermittelt den Schülern Selbst-, Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz. Der Unterricht richtet sich nach den Sächsischen Lehrplänen; er ist außerdem eng verwoben mit den  außerunterrichtlichen Betreuungs- und Bildungsangeboten. Wir realisieren in der einzügigen Primarstufe:
– Fachunterricht in Form von Blockunterricht
– regelmäßige Freiarbeitszeit
– Fachunterricht in Englisch ab Klasse 1
– jahrgangsübergreifende Projekte
– längere Pausenzeiten
– Betreuungsangebot ab 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr
– eine enge thematische und organisatorische Verknüpfung  zwischen Vormittags- und Nachmittagsbereich

Die einzügige Sekundarstufe mit den Jahrgangsklassen 5 bis 10 führt zum Realschul­abschluss, bietet aber auch den Hauptschulabschluss oder den qualifizierenden Hauptschulabschluss. Wir fördern aber auch gezielt für den Übergang zum Gymnasium. Der Fachunterricht richtet sich nach den sächsischen Lehrplänen. In den Klassenstufen 5 bis 10 findet Freiarbeit in Form von Wochenplanarbeit statt. Der Unterricht ist überwiegend in 90-Minuten-Rhythmen organisiert. Wir wollen nicht nur Allgemein- und Fachwissen vermitteln, sondern den Schülern ein lebenslanges Lernen schmackhaft machen und ihnen dafür Methoden in die Hand geben, um sich selbst Wissen aneignen zu können. Dazu haben wir ein Curriculum „Lernen lernen“ entwickelt. Primar- und Sekundarstufe sind bei uns verknüpft. Dadurch gestalten sich die Übergänge für die Schüler fließend. Gewährleistet wird dies durch:
– jahrgangsübergreifende Arbeitsgemeinschaftsangebote für  die Jahrgänge 1 bis 10
– jahrgangsübergreifende Projekte und Veranstaltungen
– gründliche Vorbereitung des Übertritts in den Sekundarbereich
– fachliche Zusammenarbeit der Lehrer
– gleiche pädagogische Grundsätze und ähnliche Methoden


Kontakt

EVANGELISCHE SCHULE COSWIG - GESAMTSCHULE
Weststraße 42

01640 Coswig

T 03523/536332
F 03523/7749830

info@ev-schulverein-coswig.de
www.ev-schule-coswig.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN COSWIG E.V.
Buschweg 17
01640 Coswig

T 03523/71042
F 03523/7749830

info@ev-schulverein-coswig.de
www.ev-schule-coswig.de



10
Evangelische Schule Stephan Roth (Zwickau) - Grundschule und Oberschule
 

Info

„Jedes Kind ist von Gott geliebt“ – den Leitsatz unseres Konzeptes wollen wir im Schulalltag praktisch umsetzen. Dazu gehört die Möglichkeit, im eigenen Tempo zu lernen. Die flexible Schuleingangsphase wird sowohl Turbo- als auch gemütlichen Lernern gerecht. In den altersgemischten Klassen (1./2. Klasse) entdecken die Kinder in der Freiarbeit mit Hilfe von 2 Pädagogen die Freude am Lernen. Dafür nutzen wir verschiedene reformpädagogische Stile. Um die Individualität der Schüler abzubilden, verzichten wir bewusst auf eine Ziffernbewertung bis Klassenstufe 3. Neben dem obligatorischen Religionsunterricht lernen die Kinder auf spielerische Art die englische Sprache bereits ab Klasse 1 kennen. Morgenkreis, Frühstücks- und Bewegungspause und Mittagessen bilden den Rahmen des Schultages. Am Nachmittag ergänzen die Pädagogen des eigenen Schulhortes die Betreuung mit kreativen Ideen.  Klare Höhepunkte des Schuljahres sind die Schulgottesdienste.

Mit dem Start des Schuljahres 2014/2015 ist die Evangelische Schule Stephan Roth nicht mehr nur eine Grundschule sondern auch eine Oberschule. Das Ziel unserer Schule ist die Aufhebung der Trennung zwischen Grundschule und weiterführender Schule. Schüler von der ersten bis zur zehnten Klasse lernen unter einem Dach. Nicht nur die räumliche Verbindung soll den Übergang von der vierten zur fünften Klasse erleichtern, auch der Einsatz der Grundschullehrer in der Orientierungsstufe der Oberschule sowie umgekehrt der von Oberschullehrern in Musik, Kunst oder Sport in der Grundschule trägt dazu bei. Gemeinsame Sport- und Wandertage wie auch jahrgangsübergreifende Ganztagsangebote machen Gemeinschaft erlebbar.
Unsere Schule steht allen Schülern offen, auch wer erst ab der fünften Klasse bei uns lernen möchte, ist herzlich willkommen.
Die Lern- und Arbeitsmethoden Freiarbeit, Wochenplanarbeit und Projektunterricht, die in unserer Grundschule eingeführt werden, werden neben anderen klassischen Unterrichtsmethoden auch in der Oberschule beibehalten. Unsere zweite Fremdsprache ist Französisch, die Neigungskurse ab Klasse 7 haben ein handwerklich/kreatives und ein sozial/diakonisches Profil. Berufsvorbereitung findet ab der siebten Klasse statt, in Klasse acht und neun finden Betriebspraktika statt.
Wie in der Grundschule beginnt der Tag in der Oberschule mit einem Morgenkreis, neben Gottesdiensten zu besonderen Anlässen gibt es monatlich eine Andacht, deren Inhalt vom Kirchenjahr geprägt ist.


Kontakt

EVANGELISCHE SCHULE STEPHAN ROTH (ZWICKAU) - GRUNDSCHULE UND OBERSCHULE
Kirchstraße 4
08064 Zwickau

T 0375/6068406
F 0375/3532955

info@christen-machen-schule.de
www.christen-machen-schule.de

zur Karte

Schulträger

CHRISTEN MACHEN SCHULE ZWICKAU GEMEINNüTZIGE GMBH
Kirchstraße 4
08064 Zwickau

T 0375/6068406
F 0375/3532955

info@christen-machen-schule.de
www.christen-machen-schule.de



11
Evangelische Schulen Schneeberg - Grundschule und Obersschule
 

Info

Evangelische Grundschule

Unsere Evangelische Grundschule ist ein Ort des Lernens, ein Ort des freundlichen Umgangs, ein Ort der Begegnungen und Erfahrungen. Die Kinder fühlen sich in der Schule geborgen und erleben sich als Gottes Geschöpf. Sie werden von ihren Lehrern ernst genommen, mit all ihren Schwächen und Stärken.

3 wesentliche Säulen bilden den Kern unseres Konzeptes: Der Lehrplan ist für uns verbindlich und ermöglicht einen nahtlosen Übergang in eine weiterführende Schule. Unser Schulleben ist abwechslungsreich und die Umsetzung des Lehrstoffes und verschiedener Projekte orientiert sich an reformpädagogischen Ansätzen. Freie Unterrichtsmethoden wie Gleitzeit, Wochenplan und Werkstattunterricht prägen unseren Schulalltag. Dabei liegt uns die Ausbildung von Selbständigkeit und Teamfähigkeit unserer Kinder sehr am Herzen.  Einen dritten Bereich bildet die ganzheitliche Erziehung und Bildung im Hinblick auf das christliche Menschenbild. Der Rhythmus des Kirchenjahres spiegelt sich mit seinen Symbolen und Riten im Schulalltag. Ein jährlich wechselndes Jahresthema ist Grundlage für unsere Projekte, Feste und Schulgottesdienste.

Evangelische Oberschule Schneeberg EMIL

Wir sind eine evangelische Oberschule und offen für alle, auch für Kinder aus nicht religiös gebundenen Elternhäusern. Unser Anspruch ist es, christliche Werte in den Schulalltag zu integrieren.

Offene Unterrichtsformen auf der Grundlage des sächsischen Lehrplanes sind uns ein Anliegen. Ziel ist der Realschulabschluss. Dabei geschieht die individuelle Förderung durch Lerngruppen in Leistungs- und Förderkursen. Nicht nur anwendungsbereites Wissen, sondern auch soziale Kompetenzen und Verantwortungsbewusstsein wollen wir den Schülern mit auf ihren Weg geben. So ergänzt das sozial-diakonische Profil bereits ab Klasse 5 den Unterricht und ein monatlicher Praxistag ab Klasse 8 bietet eine optimale Vorbereitung auf Beruf oder Abitur. Auch Ganztagsangebote im sprachlichen, sportlichen, handwerklichen und künstlerisch-musischen Bereich sind fester Bestandteil unseres Schulalltags.

Lehrer und Erzieher bilden ein engagiertes, aufgeschlossenes Team und sorgen mit den Schülern für ein gutes Lernklima. Hilfsbereitschaft, Toleranz und Respekt werden an unserer Schule gelebt, ganz nach dem Motto:

EMIL: ERFOLGREICH – MITEINANDER – IDEENREICH – LERNEN


Kontakt

EVANGELISCHE SCHULEN SCHNEEBERG - GRUNDSCHULE UND OBERSSCHULE
Schulgasse 7
08289 Schneeberg

T 03772/382886
F 03772/382887

info@evangelische-schule-schneeberg.de
www.evangelische-schule-schneeberg.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN SCHNEEBERG E.V.
Kirchgasse 7
08289 Schneeberg

T 03772/382886
F 03772/382887

info@evangelische-schule-schneeberg.de
www.evangelische-schule-schneeberg.de



12
Evangelisch-Diakonische Grundschule Löbau - Grundschule und Förderschule
 

Info

Wir sind zwei verschiedene Schulen mit gemeinsamen Gedanken: Die Schüler der Evangelisch-diakonischen Grundschule Löbau lernen gemeinsam mit den Schülern der Schule für geistig Behinderte Löbau. Träger beider Schulen ist der Diakoniewerk Oberlausitz. e. V., Großhennersdorf.

Die Schüler lernen in altershomogenen Klassen. Zwei Lehrer (Grundschullehrer, Sonderschulpädagoge) und ein Pädagogischer Mitarbeiter führen und begleiten die Schüler durch den Schulalltag. Zeitweise werden sie von Praktikanten der in gleicher Trägerschaft befindlichen Fachschule für Heilerziehungspflege unterstützt.

Wir haben kleine Klassen mit maximal 20 Schülern. Die Kinder lernen rücksichtsvoll miteinander umzugehen und haben keine Berührungsängste gegenüber Menschen mit Behinderung. Sie teilen sich ihre Aufgaben und ihre Arbeitszeit ein Stück weit selbst ein. Die Schüler lernen nicht nur Rechnen und Rechtschreibung, sondern stärken gleichzeitig ihre Sozialkompetenz und das selbstständige Arbeiten. Lernstarke Schüler unterstützen die Schwächeren bei ihren Aufgaben, reflektieren dadurch den Lernstoff für sich und bekommen Anerkennung, indem sie helfen können.

Die Kollegen bereiten alle Unterrichtseinheiten nach den drei Lehrplänen (Grundschule, Schule zur Lernförderung, Schule für geistig Behinderte) analog dem staatlichen Schulwesen vor. Auf dieser Grundlage entsteht für jeden einzelnen Schüler ein individueller Lernplan, der unterschiedlich in Anforderung, Umfang und Aufgabenstellung ist.

Um dieses offene Lernen ganztägig zu ermöglichen, bedarf es einer umfangreichen Vorbereitung, einer großen Teamfähigkeit und der Bereitstellung vielfältigster Freiarbeitsmaterialien. Um allen Schülern gerecht zu werden und ein ruhiges Lernumfeld ganztägig zu schaffen, ist ein abwechslungsreiches Lernen erforderlich. Dies bedeutet, dass  die methodische Gestaltung des Unterrichts sehr vielfältig und abwechslungsreich sein muss. Dazu ist unter anderem auch ein vielfältiger Medieneinsatz erforderlich, um Unterrichtsinhalte so praktisch, lebensnah und verständlich wie möglich zu vermitteln.


Kontakt

EVANGELISCH-DIAKONISCHE GRUNDSCHULE LöBAU - GRUNDSCHULE UND FöRDERSCHULE
Rosenstraße 8a
02708 Löbau

T 03585/413810-10
F 03585/413810-99

grundschule@diakoniewerk-oberlausitz.de
www.evangelische-grundschule-loebau.de

zur Karte

Schulträger

DIAKONIEWERK OBERLAUSITZ E. V.
Am Sportplatz 6
02747 Grosshennersdorf

T 035873/47550
F 035873/47499

grundschule@diakoniewerk-oberlausitz.de
www.diakoniewerk-oberlausitz.de



13
Futurum Vogtland - Grundschule (Limbach) und Gymnasium (Mylau)
 

Info

Die Evangelische Montessori-Grundschule Limbach ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule, welche zum Ende der Grundschulzeit (Klasse 4) eine Bildungsempfehlung vergibt.  Auf der Grundlage der Montessori-Pädagogik fördern wir Ihre Kinder und geben ihnen den Raum und die Anregung für die Entfaltung ihrer Potentiale – ohne falschen Druck und Gleichschritt.

Als Ganztagsschule ist der Hort integriert und mit einem umfänglichen Ganztagsangebot ergänzt. Dem Prinzip Maria Montessoris folgend lernen bei uns auch Kinder mit besonderem und erhöhtem Förderbedarf.

 

Das Evangelische Gymnasium Mylau ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule, die neben dem Abitur auch auf alle anderen allgemeinbildenden Abschlüsse vorbereitet. Wir sortieren dabei nicht nach Bildungsgängen, sondern versuchen jeden soweit zu führen, wie er kann und will.

Als inklusive Schule lernen am Futurum auch Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem und besonderem Förderbedarf. Im Rahmen unserer Möglichkeiten organisieren wir ein vielfältiges Ganztagsangebot innerhalb verlässlicher Öffnungszeiten der Schule.

Entsprechend der unterschiedlichen Entwicklungsphasen junger Menschen gliedert sich das Gymnasium in drei Stufen: Grundstufe (Klassen 5 bis 7), Aufbaustufe (8 bis 10) und Oberstufe (11+). Durch den Campuscharakter unseres Schulstandortes haben diese Stufen auch jeweils ihr eigenes Gebäude.

In der Grundstufe legen wir den Schwerpunkt auf die Aneignung von Basiskompetenzen, die es den Schülern erlauben, zunehmend eigenständig zu arbeiten. In den Wissensfächern, die in der Grundstufe neu eingeführt werden, konzentrieren wir uns über drei Wochen auf ein Fach oder Projekt, so dass eine intensive Beschäftigung mit den gewählten Aspekten der Welt gesichert ist.

Mit dem Eintritt in die Aufbaustufe befinden sich die Heranwachsenden in der für sie tiefgreifenden Veränderungsphase der Pubertät. Wir unterstützen in dieser Zeit der Neuorientierung gezielt durch Praktika und Projekte. Die Schüler erhalten neben qualitativen Rückmeldungen auch Noten. Gerade für Heranwachsende ist die praktische Erfahrung demokratischer Teilhabe prägend und wichtig. Deshalb verwalten sich in der Aufbaustufe die Klassen und die Stufe über den Klassenrat bzw. den Stufenrat selbst.

Selbständigkeit und Eigenverantwortung entwickeln sich bei uns im Schulalltag und sind die Basis für die gymnasiale Oberstufe. Unsere Abiturienten bereiten sich in kleinen Gruppen (5 bis 8 Schüler) gemeinsam auf das Abitur vor. Jeder Schüler kann zwei bis vier Vertiefungsfächer wählen, auf die er sich in einer Expertengruppe vorbereitet. Auch am Futurum werden in der Oberstufe viele Klausuren geschrieben. Aber sie sind keine Prüfungsleistungen, sondern dienen dem Controlling der Lernprozesse. So halten wir den Dauerstress aus der Oberstufe heraus und ermöglichen eine fokussierte Vorbereitung auf das Abitur.


Kontakt

FUTURUM VOGTLAND - GRUNDSCHULE (LIMBACH) UND GYMNASIUM (MYLAU)
Burg 1
08499 Mylau

T 03765/3822330
F 03765/3822341

kontakt@futurum-vogtland.de
www.futurum-vogtland.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN VOGTLAND E.V.
Burg 1
08499 Mylau

T 03765/382230
F 03765/3822320

kontakt@futurum-vogtland.de



Grundschulen


14
Evangelische Grundschule Bräunsdorf/Limbach-Oberfrohna
 

Info

Die Evangelische Grundschule Bräunsdorf ist eine kleine einzügige Dorfschule in ländlicher Umgebung, die derzeit von 73 Kindern besucht wird.

Die Evangelische Grundschule Bräunsdorf versteht sich als eine mögliche Alternative zur staatlichen Schule. Sie steht allen Kindern unabhängig von ihrer ethnischen oder sozialen Herkunft und ihrer religiösen Prägung offen. Das uns in der Bibel gegebene Menschenbild ist Leitmotiv für die pädagogische Arbeit. Der christliche Glaube begleitet die Kinder im Schulalltag und bietet sich als Orientierungshilfe für Denken und Handeln. Ein menschliches Miteinander steht im Mittelpunkt aller Bemühungen. Unsere Schüler sollen sich zu frohen und lebenstüchtigen Persönlichkeiten entwickeln und Vergebungsbereitschaft und gegenseitiges Vertrauen erlernen.

Die notwendigen Sachkenntnisse werden mit Methoden vermittelt, die die Kinder anregen, Dinge selbst zu entdecken, zu begreifen und zu gestalten. Dabei gelten die Lehrpläne des Freistaates Sachsen und der Abschluss der evangelischen Grundschule ist dem der staatlichen Schule gleichwertig und offiziell anerkannt. In kleinen Klassen mit 15 – 20 Kindern ist ein individuelles und differenziertes Lernen möglich.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die musische Erziehung. Auf Anfrage ist es an unserer Schule möglich, Flöten- oder Klavierunterricht zu erhalten. Vorgetragen werden die erlernten Fähigkeiten zu unseren Schulgottesdiensten oder im Rahmen von Veranstaltungen der Kirchen- oder Ortsgemeinde.

Die ländliche Geborgenheit von Bräunsdorf ermöglicht es, praxisnahen Sachunterricht zu erleben und Tradition, Handwerk und Naturoasen mit allen Sinnen zu entdecken. Das 2013 eingeweihte „Grüne Klassenzimmer“ steht als außerschulischer Lernort zur Verfügung und lädt ein zum Beobachten und Entdecken.


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE BRäUNSDORF/LIMBACH-OBERFROHNA
Untere Dorfstraße 47
09212 Limbach-Oberfrohna OT Bräundsdorf

T 03722/409459
F 03722/599472

info@ev-schule-braeunsdorf.de
www.ev-schule-braeunsdorf.de

zur Karte

Schulträger

EV. GRUNDSCHULE BRäUNSDORF LIMBACH-OBERFROHNA E. V.
Untere Dorfstraße 47
09212 Limbach-Oberfrohna OT Bräunsdorf

T 03722/409459
F 03722/599472

info@ev-schule-braeunsdorf.de
www.ev-schule-braeunsdorf.de



15
Evangelische Grundschule Döbeln-Technitz
 

Info

Der Christliche Lernraum Döbeln/Technitz versteht sich als inhaltliche Einheit von Ev. Grundschule und Ev. Hort – zwei gleichberechtigten Partnern, die sich in Ihrem Selbstverständnis als ein HAUS verstehen. Unser Lernraum befindet sich in einem verkehrsfreien Areal am Südhang des Muldentales.

Unter dem Dach des Christlichen Schulvereins Döbeln Technitz e.V. als Trägerverein können wir aus einem Schatz fünfzehnjähriger pädagogischer und organisatorischer Praxis und Erfahrungen schöpfen. Dabei folgen wir in fortlaufender Reflexion und Weiterentwicklung folgenden konzeptionellen Schwerpunkten

-Verständnis von Schule und Hort als ein ganztägiger Lernraum
– Rhythmisierter Tagesablauf mit 90-minütigen Unterrichtsblöcken, bewegten Spielpausen, vielfältigen Ganztagsschulangeboten und differenzierten Lehr- und Lernmethodem
– Handlungsorientiertes Lernen und Bilden
– Pädagogische Lernbegleitung im Unterricht durch Horterzieher in Klasse 1-3
– Integration und Begabtenförderung
– Kinderbeteiligung
– Draußen-Unterricht im naturnahen Raum mit offener Schutzhütte (Jurte), direkte Waldanbindung
– Verfügbarkeit vielfältiger Bewegungs-, Rückzugs- und Lernorte naturnahes Außengelände, Ballspielplatz, Kletterfelsen, Wasserlauf, Feuerstelle, Schutzhütte, Holzbauplatz, Turnhalle, Kinderatelier, Projektraum, Werkplätze

Unsere pädagogische Arbeit steht auf einem Fundament, welches das Evangelium von Jesus Christus in den Mittelpunkt rückt. Gegenseitige Achtung und Wertschätzung sind für uns wesentliche Parameter, um die uns anvertrauten Kinder auf dem Weg zur einer selbständigen, eigenverantwortlichen und gesellschaftsfähigen Persönlichkeit zu fördern und deren Entwicklung reflektierend zu begleiten. Unser pädagogisches Handeln ist maßgeblich von dem reformpädagogischen Selbstverständnis – Lernen mit „Kopf – Herz-und Hand“ – geprägt. Ein dritter inhaltlicher Bereich ist die Verbindung zur Natur als Schöpfung Gottes, die es zu erkennen, zu nutzen und zu bewahren gilt.

Unser Lernraum ist Lebens- und Erfahrungsort für 93 Kinder, die in vier Klassen mit maximal 24 Kindern unterrichtet und betreut werden. Jahrgangsübergreifendes Unterrichten und die Beteiligung an altersgemischten AG-Angeboten (u.a. Textilwerkstatt, Ritterspiele, Abenteuer draußen, Tierforscher, Expertenstunde, Schreibwerkstatt, Mädchenfußball, Tanz) stellen eine sinnvolle Erweiterung unseres pädagogischen Angebote dar.


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE DöBELN-TECHNITZ
Westewitzer Straße 17
04720 Döbeln/Technitz

T 03431/605725
F 03431/605761

schule@christlicherschulverein.de
www.christlicherschulverein.de

zur Karte

Schulträger

CHRISTLICHER SCHULVEREIN DöBELN - TECHNITZ E.V.
Westewitzer Straße 17
04720 Döbeln/Technitz

T 03431/678537
F 03431/678537

info@christlicherschulverein.de
www.christlicherschulverein.de



16
Evangelische Montessori-Grundschule Erlbach-Kirchberg
 

Info


Kontakt

EVANGELISCHE MONTESSORI-GRUNDSCHULE ERLBACH-KIRCHBERG
Dorfstraße 150
09385 Erlbach-Kirchberg

T 037295/90822
F 037295/90823

kontakt@evmoschule.de
www.evmoschule.de

zur Karte

Schulträger

EV. MONTESSORI-SCHULVEREIN ERLBACH-KIRCHBERG E.V.
Dorfstraße 150
09385 Erlbach-Kirchberg

T 037295/90822
F 037295/90823

kontakt@evmoschule.de
www.evmoschule.de



17
Evangelische Grundschule St. Katharina (Frankenberg)
 

Info

Tür an Tür mit der städtischen Grundschule verfügt die Evang. Grundschule ST. Katharina im Bildungszentrum der Stadt Frankenberg über hervorragende räumliche Bedingungen für den Unterricht. Als Schule mit offenem Ganztagsangebot steht die Schule allen Kindern offen, deren Eltern sich bewusst für eine Bildung und Erziehung auf der Basis christlicher Werte entscheiden. Mit offenem Ankommen, Morgenkreis, Blockunterricht, Gruppen- und Projektarbeit sowie einem besonderen Augenmerk auf musische Bildung und gesunde Lebensweise bildet die Schulkonzeption den Rahmen für eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung der Kinder. Ab der ersten Klasse erhalten die Schüler zusätzlich Englischunterricht und Computerunterricht ab Klassenstufe 2. Am Nachmittag bietet die Schule in enger Zusammenarbeit mit dem Hort pädagogisch betreute Hausaufgabenhilfe und eine Vielzahl von Freizeitangeboten an. Gute Erfahrungen gibt es mit der Integration von Kindern mit besonderem Förderbedarf.

 


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE ST. KATHARINA (FRANKENBERG)
Max-Kästner-Straße 21
09669 Frankenberg

T 037206/887237
F 037206/881458

evgs-frankenberg@t-online.de
www.evgs-frankenberg.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN FRANKENBERG E.V.
Markt 11a
09669 Frankenberg

T 037206/569230
F 037206/569231

evschulverein@gmx.de
www.evgs-frankenberg.de



18
Evangelische Grundschule Frankenthal
 

Info


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE FRANKENTHAL
Hauptstraße 65
01909 Frankenthal

T 035954/53382
F 035954/53382

evgru2002@t-online.de
www.grundschule-frankenthal.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN IM LANDKREIS BAUTZEN E.V.
An der Kirche 3
02633 Gaußig

T 035930/50305
F 035930/55369

KG.Gaussig@evlks.de



19
Evangelische Grundschule Göltzschtal
 

Info

Unsere kleine Grundschule beschult Schüler aus dem gesamten Göltzschtal in 4 Klassen. 4 Klassenlehrer und 4 Fachpädagogen unterrichten von acht bis fünfzehn Uhr. Das pädagogische Konzept unserer Schule sieht sich einer ganzheitlichen Pädagogik verpflichtet. Kinder dürfen sich bei uns je nach ihren Begabungen bestmöglich entwickeln und bilden. Unterstützt werden sie hierbei von Erwachsenen, die ihrem Entfaltungsdrang mit Ruhe, Klarheit, Liebe und Achtung zur Seite stehen. Unser Konzept basiert außerdem auf dem christlichen Menschenbild und nutzt modifizierte reformpädagogische Impulse. Der christliche Glaube birgt die elementaren Grundlagen und Werte unserer Kultur und soll an unserer Schule gelebt und lebendig werden. Im Mittelpunkt steht hierbei ein im evangelischen Glauben verankertes und gelebtes Menschenbild. Die Angenommenheit des Kindes mit all seinen Schwächen und Stärken durch Gott ist hierbei der wichtigste Aspekt.
Die Kompetenzen der Kinder, wie Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Kreativität zu fördern, so dass sie den gesellschaftlichen Aufgaben gerecht werden und die Zukunft aktiv mitgestalten können, das ist unsere Aufgabe.


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE GöLTZSCHTAL
Schulgasse 2
08209 Auerbach OT Reumtengrün

T 03744/214058
F

schulleitung@freie-schulen-goeltzschtal.de
freie-schulen-goeltzschtal.de

zur Karte

Schulträger

EVANGELISCHER SCHULVEREIN AUERBACH E.V.
Schulgasse 2
08209 Auerbach

T 03744/2247922
F 03744/3090573

speck-evangelischerschulverein@t-online.de



20
Evangelische Grundschule Grumbach
 

Info

Die Schule wurde 2002 vom „Christlichen Schulverein Wilsdruffer Land e.V. gegründet. 2006 erlangten wir die staatliche Anerkennung. Die Kinder unserer Schule lernen in jahrgangsgemischten Stammgruppen. Diese werden von Lehrkräften und Erziehern im Team unterrichtet und betreut. Durch das gemeinsame Lernen von Regelschülern und Schülern mit besonderem Förderbedarf verstehen wir uns als integrative Einrichtung.

Das pädagogische Konzept der Evangelischen Grundschule Grumbach beruft sich auf Maria Montessori, einer italienischen Ärztin und Pädagogin, die Hilfsmittel geschaffen hat, um bei den Kindern die Bereitschaft zur Leistungserbringung zu stärken und sie mit einem ganzheitlichen Blick auf die Welt auszurüsten. Im Alltag unserer Schule versuchen wir, den christlichen Glauben an vielen Orten und zu vielen Zeiten spürbar und erlebbar zu machen. Er soll sich im Umgang der Kinder miteinander und in ihrem Verhältnis zu Natur und Gesellschaft äußern.

Die Schule ist offen für Kinder aus konfessionellen und nicht konfessionellen Elternhäusern. Am letzten Freitag im Monat lädt die Glocke alle Kinder unserer Schule zu einer gemeinsamen Andacht ein.


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE GRUMBACH
Tharandter Str. 8
01723 Grumbach

T 035204/48601
F 035204/78111

info@evangelische-grundschule-grumbach.de
www.evangelische-grundschule-grumbach.de

zur Karte

Schulträger

CHRISTLICHER SCHULVEREIN WILSDRUFFER LAND E.V.
Am oberen Bach 20
01723 Grumbach

T 035204/285863
F 035204/285864

schulverein@evangelisches-gymnasium-tharandt.de



21
Evangelische Grundschule Hohwald
 

Info


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE HOHWALD
Dorfstraße 16
01844 Neustadt/Sa. OT Langburkersdorf

T 03596/602002
F 03596/506496

info@evgs-hohwald.de
www.evangelische-grundschule-hohwald.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN SäCHSISCHE SCHWEIZ E.V.
Kirchplatz 2
Neustadt 01844

T 03596/602002
F 03596/501923

soerenneustadt@aol.com
www.evangelische-grundschule-hohwald.de



22
Freie evangelische Grundschule Hormersdorf
 

Info

Als staatlich anerkannte Ersatzschule mit christlicher Prägung wollen wir die Schullandschaft unseres Erzgebirgskreises bereichern. Die Freie Evangelische Grundschule Hormersdorf ist eine einzügige Schule mit familiärem Charakter und einer begrenzten Schülerzahl. Wir wünschen uns für unsere Kinder eine Bildung und Erziehung, die vom biblischen Menschenbild und vom Evangelium geprägt ist. Wir unterrichten nach dem sächsischen Lehrplan, nutzen jedoch neben den bewährten Lehrinhalten und Methoden einer staatlichen Grundschule auch Elemente reformpädagogischer Unterrichtsführung. Wir wollen unseren Kindern Spaß und Freude am Lernen vermitteln und einen behüteten Lernraum schaffen, in dem die Kinder  für ihr weiteres Leben gestärkt werden. Die Vermittlung christlicher Werte ist uns ein großes Anliegen und begegnet den Kindern im täglichen Miteinander, den Morgenkreisen und regelmäßigen Schulgottesdiensten.  An unserer Evangelischen Grundschule lernen die Kinder Andersartigkeit – sei es durch eine Behinderung, Nationalität oder Religiosität – wahrzunehmen, anzunehmen und mit ihr integrativ zu leben. Seit dem Jahr 2013 wird unser Lehrerteam von einer festangestellten Lerntherapeutin unterstützt. Gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen und den Kindern, die etwas mehr Unterstützung benötigen, werden Lernstrukturen geschaffen, die im Rahmen einer integrativen Einzelförderung die  Ursachen von Leistungsschwächen erkennbar und behandelbar machen.
Das vollständige Konzept ist auf unserer Internetseite einsehbar.


Kontakt

FREIE EVANGELISCHE GRUNDSCHULE HORMERSDORF
Am Hormersdorfer Anger 2
08297 Zwönitz Hormersdorf

T 03721/263679
F 03721/880863

info@schule-hormersdorf.de
www.schule-hormersdorf.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN HORMERSDORF E.V.
Am Hormersdorfer Anger 2
08297 Zwönitz

T 03721/23247
F 03721/33308

info@schule-hormersdorf.de
www.schule-hormersdorf.de



23
Evangelische Grundschule St. Martin Meerane
 

Info

Die Evangelische Grundschule St. Martin ist eine Schule, die in der Offenheit für die jeweiligen individuellen Unterschiede der Kinder gestaltet wird. Sie nimmt Ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag auf der Grundlage des im Evangelium verankerten christlichen Menschenbildes wahr. Wir nehmen Kinder vorbehaltlos an und bieten ihnen einen pädagogisch begleiteten Raum für ihre Persönlichkeitsentwicklung ausgehend vom aktuellen und individuellen Entwicklungsstand des Kindes.

Die Förderung von selbstorganisiertem und selbstverantwortlichen Lernen stellen einen wichtigen Aspekt der Arbeit an unserer Schule dar. Darauf baut sich auch das Freiarbeitskonzept auf. Wir verstehen Freiarbeit als pädagogisches Prinzip, welches die Kinder zu selbsttätigem Lernen anregt, ihre Kompetenzen unterstützt und Handlungsfähigkeiten erweitert. Bestandteil der Freiarbeit sind Inhalte der Fächer Deutsch, Sachunterricht und Mathematik. Fächerübergreifendes und –verbindendes Arbeiten sowie jahrgangsübergreifendes Lernen sind darüber hinaus wichtige Elemente des Unterrichts. Es gilt der sächsische Lehrplan. Religions- und Englischunterricht wird für alle Kinder ab Klasse 1 verbindlich angeboten. Leistungsdifferenzierte Förderung und Ganztagsangebote ergänzen das Angebot.

Partizipation und Mitgestaltung des Lern- und Lebensraumes Schule, setzen wir in Morgen- und Gesprächskreisen, Kinderkonferenzen, Kinderparlament sowie in der Planung von Projekten um. Dabei sehen wir eine achtungs- und vertrauensvolle Lehrer-Schüler-Beziehung als grundlegend an, um damit auch das Bedürfnis nach Sicherheit als Voraussetzung für angstfreies Lernen zu gewährleisten.

Der gemeinsame Schulbesuch von Kindern mit und ohne Behinderungen entspricht dem christlichen Menschenbild, das dem Schulleben an der Evangelischen Grundschule St. Martin zugrunde liegen soll. Die Aufnahme von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf ist grundsätzlich möglich. Es wird im Einzelfall im Rahmen der sächlichen und personellen Ausstattung darüber entschieden.

 


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE ST. MARTIN MEERANE
Hospitalstrasse 2-4
08393 Meerane

T 03764/186090
F 03764/186092

info@evgs-meerane.de
www.evgs-meerane.de

zur Karte

Schulträger

EV. GRUNDSCHULE "ST. MARTIN" E.V.
Hospitalstrasse 2-4
08393 Meerane

T 03764/186090
F 03764/186092

info@evgs-meerane.de
www.evgs-meerane.de



24
Evangelische Grundschule Oelsnitz
 

Info


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE OELSNITZ
Pestalozzistraße 30
08606 Oelsnitz

T 037421/54262
F 037421/54450

info@marienstift-oelsnitz.de
www.marienstift-oelsnitz.de

zur Karte

Schulträger

OBERVOGTLäNDER VEREIN FüR INNERE MISSION MARIENSTIFT E.V.
Pestalozzistr. 30
08606 Oelsnitz

T 037421/540
F 037421/54450

info@marienstift-oelsnitz.de
www.marienstift-oelsnitz.de



25
Evangelische Grundschule Radebeul
 

Info

Die Evangelische Grundschule Radebeul ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule in freier Trägerschaft. Die Schule orientiert sich am Leitbild einer tätigen, christlichen Gemeinschaft. Wir wollen „aus Glauben“ erziehen, aber nicht „zum Glauben“. Uns geht es um eine sinnvolle Verknüpfung von Fachlichkeit und Christlichkeit in der Person des Pädagogen. Unser Schulalltag bietet den Kindern Geborgenheit in Gott  und in der Gemeinschaft und richtet sich nach deren Bedürfnissen. Hinsichtlich der methodisch-didaktischen Gestaltung stehen wir den reformpädagogischen Ansätzen Peter Petersens und Maria Montessoris nahe. In unserer einzügigen Grundschule arbeiten wir in jahrgangsgemischten Klassen.

Der Unterrichtsinhalt entspricht den Lehrplänen des Freistaates. Schule und Hort sind eng vernetzt. Im Schulalltag wird eine besondere Beachtung auf Rhythmisierung und Ritualisierung gelegt. Freiarbeit und offene Formen sind durchgängige Prinzipien. Vor der Einschulung nehmen wir Kontakt zu den Kooperationskinderhäusern auf und prüfen im Einzelfall, ob bzw. wie Kinder mit Handicap langfristig die optimale Förderung bei uns erhalten können. Wir sind eine Grundschule mit Ganztagesangeboten.


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE RADEBEUL
Wilhelm-Eichler-Str. 13
01445 Radebeul

T 0351/8336966
F 0351/8336967

info@ev-grundschule.de
www.ev-grundschule.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN RADEBEUL E.V.
Wilhelm-Eichler-Str. 13
01445 Radebeul

T 0351/8336966
F 0351/836967

info@ev-schulverein.de
www.ev-schulverein.de



26
Trinitatisschule Riesa - Grundschule
 

Info

Die Trinitatisschule Riesa wurde auf Initiative engagierter Eltern gegründet und besteht seit 1997. Träger ist der Christliche Schulverein Riesa e.V.
Die Kinder erhalten hier eine sachkundige und lebensnahe Schulbildung. Sie lernen den verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung und erfahren den christlichen Glauben als Orientierung in ihrem Leben. In harmonischer Lernatmosphäre sollen sie zu selbständig denkenden und handelnden Menschen erzogen werden. Rücksicht und gegenseitige Achtung nehmen in der täglichen Arbeit einen hohen Stellenwert ein.
Die Trinitatisschule ist eine zweizügige Grundschule. Mit viel Freude lernen die Kinder beispielsweise in der Freiarbeit, im Werkstattunterricht, bei Projekten oder an Stationen.


Kontakt

TRINITATISSCHULE RIESA - GRUNDSCHULE
Schillerstraße 11
01589 Riesa

T 03525/760596
F 03525/70388139

ev.-schulzentrum.riesa@t-online.de
www.trinitatisschule-riesa.de

zur Karte

Schulträger

CHRISTLICHER SCHULVEREIN RIESA E.V.
Schillerstraße 11
01589 Riesa

T 03525/760596
F 03525/760596

ev.-schulzentrum.riesa@t-online.de
www.trinitatisschule-riesa.de



27
Evangelische Grundschule Apfelbaum (Schweta)
 

Info

Wir unterrichten nach dem sächs. Lehrplan, aber mit anderen Strukturen und Wegen.

Selbständiges und eigenverantwortliches Lernen wird tagtäglich gelehrt und praktiziert. Wir bieten Wissensvermittlung und christliche Orientierung, legen großen Wert auf individuelle Förderung. Engagierte Lehrer und Erzieher schaffen zusammen mit den Kindern ein positives Lernklima, ein gutes Miteinander. Es ist uns wichtig, Leistung zu ermöglichen, bei gleichzeitiger Entfaltung der Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes. Klare Regeln und Strukturen ermöglichen ein großes Maß an Freiraum jedes Einzelnen in der Gruppe. Die Schule ist für die Kinder und ihre Familien ebenso wie für die Mitarbeiter nicht nur ein Ort der Wissensvermittlung, sondern ein Lebensraum. Dazu gehört auch, dass wir uns als Ganztagsschule verstehen. Schule und Hort bilden eine Einheit, die Übergänge sund fließend, die Lehrer und Erzieher bilden ein Team.

Unser Ziel ist, dass sich unsere Schüler zusätzlich zum Lehrplanwissen durch soziale Kompetenz, Leistungsbereitschaft, christliches Verständnis, Selbstvertrauen und Selbstverantwortung auszeichnen, gemäß unserem Leitbild: Christlich leben, Sozial handeln, Begabungen entfalten.


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE APFELBAUM (SCHWETA)
Oschatzer Straße 35
04769 Mügeln OT Schweta

T 034362/44747
F 034362/44747

info@apfelbaum-ev.de
www.apfelbaum-ev.de

zur Karte

Schulträger

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE APFELBAUM (SCHWETA)
Oschatzer Straße 35
04769 Mügeln OT Schweta

T 034362/44747
F 034362/44747

info@apfelbaum-ev.de
www.apfelbaum-ev.de



28
Evangelische Grundschule im Rochlitzer Land (Seelitz)
 

Info

„Natürlich! Lernen und leben“ bedeutet für uns das Verbinden von kompetenzorientierter Bildung und christlicher Erziehung mit zusätzlichen Angeboten (u.a. über GTA und das Zusammenwirken von Hort und Schule)im Bereich der Natur- und Umwelterziehung sowie der musikalischen, kreativen und sportlichen Erziehung und Bildung. „Natürlich! Lernen und leben“ bedeutet für uns das Wahrnehmen der natürlichen Anlagen bzw. Ressourcen der Kinder und daraus folgend eine differenzierte Förderung durch ein entfaltetes Förderkonzept mit Angeboten zur Begabtenförderung und integrativem Unterrichten.

„Natürlich! Lernen und leben“ bedeutet für uns, dass die Kinder die Feste und Zeiten des Kirchenjahres selbstverständlich erleben und mitgestalten und in einen vom christlichen Glauben und von christlicher Ethik geprägten Schulalltag Orientierung, Bestärkung und Heimat finden. Träger unserer kleinen, im ländlichen Raum Mittelsachsens gelegenen Schule ist der Evangelische Schulverein Rochlitzer Land e.V. Weiterhin befinden sich in seiner Trägerschaft unser Schulhort und der Evangelische Kindergarten „Apfelbaum“.


Kontakt

EVANGELISCHE GRUNDSCHULE IM ROCHLITZER LAND (SEELITZ)
Kolkauer Straße 7
09306 Seelitz

T 03737/449960
F 03737/781763

schule@es-rl.de
www.evangelische-schule-im-rochlitzer-land.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN ROCHLITZER LAND E.V.
Kolkauer Straße 7
09306 Seelitz

T 037202/2861
F 03737/781763

verein@es-rl.de
www.es-rl.de



29
Lebenswelt Grundschule - Christliche Montessori-Ganztagsschule (Zwenkau)
 

Info

Die Lebenswelt Grundschule – Christliche Montessori-Ganztagsschule wurde 2007 als eine Schule in freier Trägerschaft gegründet. Sie ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule, die nach den Lehrplänen des Freistaates Sachsen arbeitet. Der Träger Lebenswelt Schule e.V. betreibt zudem den Hort, den alle 60-70 Kinder täglich besuchen.

Hort und Schule bilden eine untrennbare Einheit. Sie arbeiten nach einem gemeinsamen Konzept, das sich auf die Grundprinzipien der Montessori-Pädagogik stützt. Die Pädagogen arbeiten als Team und gestalten den gesamten Schulalltag gemeinsam.

Der Unterricht erfolgt nach den reformpädagogischen Ideen der Pädagogin Maria Montessori. Die Freiarbeit ist dabei die vorrangige Unterrichtsform, in der die Kinder in altersgemischten Klassen gemeinsam lernen. Die Kinder nutzen die wertvollen Montessori-Hilfsmittel für ihr selbständiges und ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen. Die individuelle Begleitung und Förderung jeden einzelnen Kindes ermöglicht optimale Entwicklung. Die Beachtung der eigenen Interessen und Neigungen stärkt die Bereitschaft zu Anstrengung und Leistungserbringung. Sie hilft, die Freude am lebenslangen Lernen zu erhalten.

Als evangelische Schule sieht die Lebenswelt Grundschule ihr Hauptanliegen im Schaffen einer vertrauensvollen Atmosphäre, die von gegenseitigem Vertrauen, Verantwortungsgefühl und Toleranz geprägt ist. Im alltäglichen Handeln nach den Montessori-Grundsätzen, die Kinder als wertvolle einmalige Individuen zu sehen und sie zu Verantwortung und Frieden zu erziehen, zeigt sich ihr christliches Menschenbild.


Kontakt

LEBENSWELT GRUNDSCHULE - CHRISTLICHE MONTESSORI-GANZTAGSSCHULE (ZWENKAU)
Geschwister-Scholl-Weg 1
04442 Zwenkau OT Rüssen-Kleinstorkwitz

T 034203/442150
F 034203/442155

schule@lebenswelt-schule.de
www.lebenswelt-schule.de

zur Karte

Schulträger

LEBENSWELT SCHULE E. V.
Geschwister-Scholl-Weg 1
04442 Zwenkau

T 034203/442150
F 034203/442155

info@lebenswelt-schule.de
www.lebenswelt-schule.de



30
Freie Evangelische Grundschule Radeberger Land
 

Info


Kontakt

FREIE EVANGELISCHE GRUNDSCHULE RADEBERGER LAND
Alte Hauptstr. 31
01454 Radeberg - OT Großerkmannsdorf

T 03528/4197000
F 03528/4197000

grundschule@csvrl-ev.de
www.csvrl-ev.de/

zur Karte

Schulträger

CHRISTLICHER SCHULVEREIN RADEBERGER LAND E.V.
Alte Hauptstr. 31
01454 Radeberg - OT Großerkmannsdorf

T 03528/4197000
F

post@csvrl-ev.de



Oberschulen


31
Evangelische Oberschule Gersdorf
 

Info

Leben lernen – das ist das Motto unserer Evangelischen Oberschule Gersdorf. Gemeinsam leben und lernen 280 SchülerInnen in den Klassen 5-10.

Wichtig ist uns eine positive familiäre Schulatmosphäre, in der Achtung, Wertschätzung und christliche Orientierung den Umgang prägen. Die biblische Grundlage, dass jeder Mensch einzigartig ist und eine unveräußerliche Würde besitzt, ermöglicht das gemeinsame Leben und Lernen einer sowohl von den familiären Voraussetzungen als auch dem Leistungsvermögen differenzierten Schülerschaft. Wir integrieren erfolgreich Schüler mit verschiedenen Handicaps. Der qualifizierte Mittelschulabschluss ermöglicht unseren Schülern eine gute Berufsausbildung bzw. ca einem Viertel der 10. Klässler den Besuch einer weiterführenden Schule.

Neben dem Erwerb von Fachwissen sind selbstverantwortliches Lernen, selbständiges Erarbeiten von Zusammenhängen und Kreativität in Zusammenarbeit mit den Eltern und außerschulischen Partnern wie z.B. Kirchgemeinden, Diakonie, Kommune und Wirtschaftsbetrieben grundlegend für unsere Bildungsarbeit.


Kontakt

EVANGELISCHE OBERSCHULE GERSDORF
Hauptstraße 188b
09355 Gersdorf

T 037203/65501
F 037203/65565

schulleitung@evos-gersdorf.de
www.evos-gersdorf.de

zur Karte

Schulträger

CHRISTLICHER SCHULVEREIN E.V. GERSDORF
Hauptstraße 188b
09355 Gersdorf

T 037203/65501
F 037203/65565

geschaeftsfuehrung@evms-gersdorf.de
www.evms-gersdorf.de



32
Evangelische Oberschule Erhard und Rudolf Mauersberger (Großrückerswalde )
 

Info

Getreu unserem Motto „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“ betrachten wir uns als praxisnahe Schule vor Ort, die für alle Kinder, unabhängig der Zugehörigkeit zu einer Konfession, offen steht. Unser Anliegen ist es, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, miteinander zu leben, achtsam miteinander umzugehen und voneinander zu lernen. Die Vermittlung christlicher und ethischer Werte ist uns ebenso wichtig wie die Vermittlung von Wissen.

Wir unterrichten nach dem sächsischen Lehrplan für Mittelschulen. Unsere Schüler können den Haupt- und Realschulabschluss erwerben. Ein besonderes Berufsorientierungskonzept, beginnend ab der Klassenstufe 5, soll unseren Schülern einen optimalen Einstieg in Lehre und Beruf ermöglichen. Momentan arbeiten wir im bundesweiten Netzwerk „Ganztägig lernen“ im Bereich der unterrichtsbegleitenden Maßnahmen und den Freizeitangeboten. Dem aktuellem Thema der Inklusion stehen wir offen gegenüber und haben bereits viele Erfahrungen mit körperlich behinderten Kindern machen dürfen.

Wichtig und in unserem Schulkonzept verankert, ist die Zusammenarbeit mit den Eltern, den Kirchgemeinden und vielen Außenpartnern. Die Schule soll nicht außerhalb, sondern im Leben unser Schüler stehen. Neben der Wissensvermittlung steht die Entwicklung der sozialen, fachlichen und persönlichen Kompetenzen unserer Schüler im Mittelpunkt. Gemeinsam arbeiten Schüler, Lehrer, Eltern und Partner an gesetzten Zielen, organisieren Projekte und verschiedene andere Veranstaltungen.

Wenn Sie neugierig geworden sind, dann besuchen Sie uns und gewinnen Sie Ihre eigenen Eindrücke. Sie sind herzlich in unsere Schule eingeladen!


Kontakt

EVANGELISCHE OBERSCHULE ERHARD UND RUDOLF MAUERSBERGER (GROßRüCKERSWALDE )
Wolkensteiner Straße 3
09518 Großrückerswalde

T 03735/64735
F 03735/266001

ev_ms_mauersberger@tira.de
www.evosg.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN GROßRüCKERSWALDE E. V.
Wolkensteiner Straße 3
09518 Großrückerswalde

T 03735/6095930
F 03735/6095931

johannesstuhlemmer@t-online.de



33
Evangelische Oberschule Hochkirch
 

Info


Kontakt

EVANGELISCHE OBERSCHULE HOCHKIRCH
Schulstraße 7
02627 Hochkirch

T 035939/889752
F 035939/889662

info@evosh.de
www.evosh.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN HOCHKIRCH E.V.
Schulstraße 7
02627 Hochkirch

T 03585/455928
F

dr.dlehmann@evmsh.de



34
Evangelische Oberschule Lunzenau
 

Info

„Schule erleben – Werte leben“

Unter diesem Motto wollen wir Schule gestalten. Dabei sind uns alle Schüler herzlich willkommen unabhängig von ihrer Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche. Ziel unseres gemeinsamen Wirkens ist ein optimaler Wissens- und Bildungszuwachs aller Schüler. Dies erreichen wir einerseits durch unser Lernzeitenkonzept, welches eine individuelle Förderung unserer Schüler ermöglicht, andererseits bieten wir LRS-Förderung, Mathe-Förderung sowie für unsere Abschlussjahrgänge Prüfungsvorbereitung in den Hauptfächern an. Darüber hinaus fördern wir als Ganztagesschule leistungsstärkere Schüler bzw. besonders talentierte Schüler in verschiedenen AGs. Andachten und Schulgottesdienste sowie Religionsunterricht in allen Klassen geben jedem Schüler die Möglichkeit sich mit Fragen des Glaubens auseinanderzusetzen. Im Neigungskursbereich kann man sowohl sprachlich mit Französisch als zweiter Fremdsprache als auch auf anderen Gebieten wie z.B. im sozialen Handeln, beim Töpfern oder als kreativer Schreiber seinen Interessen nachgehen. Ab der Klassenstufe 7 wird an unserer Schule intensiv mit der Berufsorientierung begonnen, um nach Abschluss der Schulzeit (Realschul-, qualifizierter Hauptschul- oder Hauptschulabschluss) mit klaren Vorstellungen den weiteren Lebensweg zu meistern. Unsere Schule bietet überdies freundlich gestaltete Klassenzimmer (größtenteils mit interaktiven Tafeln), ein neu ausgestattetes Computerkabinett eine schuleigene Töpferwerkstatt sowie eine Schulbibliothek.

Mit Beginn des Schuljahres 2014/15 steht uns darüberhinaus noch ein neu gestalteter Schulhof mit Street-Soccer-Court und diversen Spiel- und Sportgeräten zur Verfügung.

Gern können Sie unsere Schule nach vorheriger Anmeldung besuchen bzw. im Januar eines jeden Jahres zu unserem Tag der offenen Tür.


Kontakt

EVANGELISCHE OBERSCHULE LUNZENAU
Pestalozzistraße 1
09328 Lunzenau

T 037383/ 6425
F 037383/ 87960

evang.oberschule@lunzenau.de
www.evangelische-oberschule-lunzenau.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN LUNZENAU E.V.
Alfred-Köhler-Straße 4
09328 Lunzenau

T 037383/6425 o. 03724/15735
F 037383/6425 o. 03724/15735

ev-schulverein-lunzenau@freenet.de
www.evangelische-mittelschule-lunzenau.de



35
Evangelische Werkschule Milkau
 

Info

Gemäß unserem Motto „Lernen mit Herz, Hand und Verstand“ wollen wir das gesellschaftliche und kulturelle Leben unserer Region bereichern. Dabei sind uns drei Schwerpunkte wichtig:

Evangelisches Profil. Gelebter Glaube und biblische Werte sind Basis für Bildung und Erziehung an unserer Schule. So findet u.a. täglich ein Morgenkreis statt. Weiterhin organisieren wir in Kooperation mit der Kirchgemeinde verschiedene Veranstaltungen.

Werkschulprofil. Im etablierten Fach Arbeitswelt entwickeln die Schüler wertvolle Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für das spätere Berufsleben unerlässlich sind. Die Ausbildung umfasst eine umfangreiche handwerkliche Grundausbildung in den schuleigenen Werkstätten, die in den Klassenstufen 8 bis 10 durch einen wöchentlichen Arbeitstag in regionalen Firmen erweitert wird.

Individuelle Förderung. Die Übersichtlichkeit unserer Schule ermöglicht eine individuelle Förderung Einzelner. Dabei fördern wir Schüler mit erhöhtem Förderbedarf, als auch hochbegabte Schüler. Wir arbeiten eng mit Eltern sowie mit Fachpersonal aus dem pädagogischen und psychologischen Bereich zusammen.


Kontakt

EVANGELISCHE WERKSCHULE MILKAU
Schönfelder Straße 21
09306 Erlau OT Milkau

T 03737/45106
F

schulleitung@werkschule-milkau.de
www.werkschule-milkau.de

zur Karte

Schulträger

EV. WERKSCHULE MILKAU E. V.
Sachsendorfer Straße 9
09306 Erlau OT Milkau

T 03737/47610
F 03737/47611

info@werkschule-milkau.de
www.werkschule-milkau.de



36
Evangelische Werkschule Naundorf
 

Info

Unser Logo erzählt am besten über unsere Schule:
Haus: Eine Schule sein, in der sich Schüler & Lehrer gemeinsam wohlfühlen, und Eltern sich für das Wohl  ihrer Kinder einsetzen können. Im Gegensatz zum aktuellen schulpolitischen Trend sind wir bewusst eine  kleine übersichtliche Mittelschule. Kreuz: Menschenbild und Pädagogik sind christlich gegründet, aber das Kreuz  im Zentrum ist nicht aufdringlich. Christlicher Glaube ist ein freundliches Angebot. Buch: Symbol für den Schatz  an Weisheit und Wissen, von Menschen über Generationen angeeignet und weitergegeben. In dieser Tradition sieht sich unsere Schule eingebettet. Hand: Lernen mit Händen und Sinnen. Die Schüler werden zu einem selbstorganisierten Lernen befähigt. Die Noten symbolisieren musische Lernbereiche wie Musik, Gestaltung, Theater; Hammer und Pinsel stehen für den Praxisbezug des Lernens und die angestrebte Kooperation mit Partnern im regionalen Wirtschaftsleben.  Globus: Die Welt verstehen; Vermittlung des Eingebundenseins in globale Zusammenhänge; Befähigung, sich sozial fair in der Welt einzumischen. Dafür sind gute muttersprachliche und fremdsprachliche Fähigkeiten sinnvoll. Die mathematisch-technischen Symbole sind uns Ansporn für eine fundierte zeitgemäße mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung. Gelb,  grün, rot und blau – wir bringen Farbe in die regionale Mittelschullandschaft.


Kontakt

EVANGELISCHE WERKSCHULE NAUNDORF
Mügelner Straße 8
04769 Naundorf

T 03435/621038
F 03435/621038

info@evangelische-werkschule-naundorf.de
www.evangelische-werkschule-naundorf.de

zur Karte

Schulträger

EVANGELISCHER WERKSCHULVEREIN E.V.
Mügelner Straße 8
04769 Naundorf

T 034364-88876
F

info@evangelische-werkschule-naundorf.de
www.evangelische-werkschule-naundorf.de



37
Evangelische Oberschule Schöneck
 

Info

„Miteinander leben – Miteinander lernen“

Mit diesem Motto gestalten wir unseren Schulalltag. Unser Ziel ist es, gemeinsam die besten Bedingungen für einen angenehmen Schulalltag, für einen guten Schulabschluss, eine erfolgreiche Berufswahl und damit verbundene Bewerbung sowie Stärkung im Glaubensleben zu schaffen. Das gelingt am besten in einem verantwortungsvollen Miteinander.

Als staatlich anerkannte Schule führen wir Schüler ab der Klasse 5 zweizügig zu ihrem Real- oder Hauptschulabschluss. Unsere Profile bilden dabei die Grundlage:

evangelisches Profil

An unserer Schule wird Glaube im Alltag lebendig gelebt. Dazu wird Schülern im Schülerbibelkreis und in gemeinsamen Gottesdienstes und Andachten Gelegenheit gegeben.

 sozial-diakonisches Profil

Unsere Schüler werden in ihrer Bereitschaft unterstützt, sich für Kranke, Behinderte, Alte und gesellschaftlich Benachteiligte einzusetzen und dies in der Praxis anzuwenden.

 sportliches Profil

Die sportliche Förderung unserer Schüler liegt uns sehr am Herzen. Sie erfolgt in Kooperation mit Vereinen, im Rahmen von Ganztagsangeboten sowie in Neigungskursen und der Teilnahme an Wettkämpfen.

 integratives Profil

Kinder mit Handicap erfahren durch eine professionelle Integration das „Miteinander“ an unserer Schule. Bei uns wird jedes Kind dort abgeholt, wo es gerade steht.

Im Rahmen dieser Profile werden über die gesamten Klassenstufen hinweg verschiedene Projekte, Praktika und Neigungs- bzw. Vertiefungskurse an unserer Schule und in unterschiedlichen sozial-diakonischen Einrichtungen angeboten. Seit der umfassenden Grundsanierung unserer Schule laden die hellen, freundlichen Klassenräume zum Lernen ein. Speziell ausgestattete Fachräume inklusive interaktiver Tafeln stehen für die naturwissenschaftlichen Fächer sowie Kunst, Musik, Informatik und WTH (Wirtschaft, Technik, Haushalt) zur Verfügung. Durch einen zusätzlichen Klassensatz Laptops ist es möglich, im gesamten Schulgebäude mittels W-LAN interaktiv zu arbeiten.

Wir freuen uns für unsere Schüler Bedingungen geschaffen zu haben, dass sie mit Freude leben, lernen und ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln können.


Kontakt

EVANGELISCHE OBERSCHULE SCHöNECK
Neue Schulstraße 1
08261 Schöneck

T 037464/80265
F 037464/80264

ev.oberschule@marienstift-oelsnitz.de
www.evos-schoeneck.de

zur Karte

Schulträger

OBERVOGTLäNDER VEREIN FüR INNERE MISSION MARIENSTIFT E.V.
Pestalozzistr. 30
08606 Oelsnitz

T 037421/540
F 037421/54450

info@marienstift-oelsnitz.de
www.marienstift-oelsnitz.de



38
Evangelische Oberschule Burkhardtsdorf
 

Info


Kontakt

EVANGELISCHE OBERSCHULE BURKHARDTSDORF
Am Markt 15
09235 Burkhardtsdorf

T 03721/23212
F 03721/86707

info@schule-eob.de
www.emb-burkhardtsdorf.de

zur Karte

Schulträger

ÖKUM. SCHULVEREIN BURKHARDTSDORF E.V.
Am Markt 15
09235 Burkhardtsdorf

T 03721/23212
F 03721/86707

info@schule-eob.de
www.emb-burkhardtsdorf.de



Gymnasien


39
Evangelische Zinzendorfschulen Herrnhut
 

Info

Das Evangelische Zinzendorf-Gymnasium Herrnhut nahm zum Schuljahr 2005/06 seinen Schulbetrieb auf. Mit der Verabschiedung des letzten einzügigen Abiturjahrgangs im Jahr 2015 ist der zweizügige Ausbau der Schule nun abgeschlossen. Ca. 350 Schülerinnen und Schüler werden von 41 Lehrkräften unterrichtet.

Mit Beginn des Schuljahres 2016/17 wird der Schulstandort um einen Oberschulzweig erweitert und aus dem „Evangelischen Zinzendorf-Gymnasium Herrnhut“ werden die „Evangelischen Zinzendorfschulen Herrnhut“. Die Erweiterung ermöglicht uns jeden Schüler zu seiner Leistungsspitze und somit zu seinem persönlichen Bildungsziel zu führen. Mit dem Aufbau eines starken Schulzentrums entsprechen wir der Herrnhuter Schultradition, wie Sie in den Schulwerken in Königsfeld und Tossens erfolgreich gelebt wird.

Die Überschaubarkeit und das in der Region außergewöhnliche wirtschaftsethisch-diakonische Profil sind Pluspunkte. Wir legen Wert auf Begegnungen mit Menschen, die hilfsbedürftig(er) sind. Damit sollen schon ab der fünften Klasse Barrieren zwischen Menschen mit und ohne Behinderung bzw. Handicap abgebaut werden. In den höheren Klassen geht es dann darum, diesen ethischen Ansatz theoretisch, besonders aber auch praktisch auf die Wirtschaftswelt zu übertragen. Das Schulprofil spiegelt sich in intensiver Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen und diakonischen Einrichtungen wieder.


Kontakt

EVANGELISCHE ZINZENDORFSCHULEN HERRNHUT
Zittauer Str. 2
02747 Herrnhut

T 035873/4810
F 035873/48125

kontakt@ezsh.de
www.ezsh.de

zur Karte

Schulträger

SCHULSTIFTUNG DER EVANGELISCHEN BRüDER UNITäT
Zittauer Str. 2
02747 Herrnhut

T 035873/4810
F 035873/48125

kontakt@ezsh.de
www.ezsh.de



40
Evangelisches Gymnasium Leukersdorf
 

Info

Wir sind eine staatlich anerkannte Ersatzschule, in privater Trägerschaft, in der nach sächsischem Lehrplan unterrichtet und am Ende der 12. Klasse das sächsische Zentralabitur abgelegt wird.

Sehr viel Wert legen wir auf eine individuelle Förderung und Begleitung der Schüler. Dieses Anliegen spiegelt sich unter anderem in den kleinen Klassengrößen (maximale Klassenstärke: 22 Schüler) wider. Aber auch die Hausaufgabenbetreuung, der Förderunterricht sowie das Methodentraining in der 5. und 6. Klasse, bilden einen wichtigen Beitrag für die persönliche Begleitung der Schüler. Darüberhinaus sollen insbesondere diese Angebote den Schülern der Klasse 5 und 6 helfen, den Übergang von der Grundschule an das Gymnasium gut zu meistern.

In der Klasse 8 können die Schüler zwischen dem gesellschaftswissenschaftlichen und dem naturwissenschaftlichen Profil wählen. Als zweite Fremdsprache lernen die Jungen und Mädchen an unserer Schule Spanisch.

Verbindlich für alle Schüler ist die Teilnahme am Religionsunterricht. Die christliche Ausrichtung unseres Gymnasium wird außerdem erfahrbar in den Andachtsstunden zum Wochenbeginn, den Besinnungsphasen am Anfang eines jeden Schultages, einem Schülergebetskreis und in der Möglichkeit, mit einem Schulseelsorger persönliche Anliegen zu besprechen oder zu beten. Auch regelmäßige Schulgottesdienste bereichern das christliche Leben an unserer Schule.

In den offenen Ganztagsangeboten (darunter: Theater-AG, Blick in die Vergangenheit, interaktive Schülerzeitung, Tanzen…) sowie während einer Nachmittagsbetreuung mit Spiel-und Bastelangeboten können die Kinder ihre unterschiedlichen Talente und Begabungen auch über den Unterricht hinaus entwickeln.

Es ist uns wichtig, ebenfalls die Eltern bei der Begleitung der Kinder miteinzubeziehen. Halbjährliche Elternsprechtage, die Ausgabe von halbjährlichen Leistungskarten (Zwischeninformation über den Zensurenstand), einen Schullaufbahnberatung in der Klasse 6, aber auch kurzfristige Gesprächsmöglichkeiten, beziehungsweise regelmäßige Begegnungsmöglichkeiten im außerunterrichtlichen Rahmen, bilden für die gute Zusammenarbeit mit den Eltern eine wesentlichen Grundlage.

Nicht unerwähnt bleiben darf die landschaftlich schön gelegene und ruhige Schulumgebung mit einem großen, grünen Außengelände. All diese Lernbedingungen und engagierte Lehrer und Lehrerinnen schaffen eine positive, individuelle Lernatmosphäre an unserem Gymnasium.

Schulträger des Evangelischen Gymnasium Leukersdorf ist der Evangelische Schulverein Leukersdorf e.V..


Kontakt

EVANGELISCHES GYMNASIUM LEUKERSDORF
OT Leukersdorf, Schulstraße 8
09387 Jahnsdorf

T 0371/2818911
F 0371/2818919

mail@gymnasium-leukersdorf.de
www.gymnasium-leukersdorf.de

zur Karte

Schulträger

EV. SCHULVEREIN LEUKERSDORF E.V.
OT Leukersdorf, Schulstraße 8
09387 Jahnsdorf

T 0371/2801692
F 0371/2780941

lars.geissler@gymnasium-leukersdorf.de



41
Evangelisches Gymnasium Tharandt
 

Info

Am 3. September 2006 wurde das Evangelische Gymnasium Tharandt (EGT) als eine Schule in freier Trägerschaft gegründet, die  am 1. August 2010 ihre staatliche Anerkennung erhielt. Träger ist der Christliche Schulverein Wilsdruffer Land e.V., der seit 2002 auch die Evangelische Grundschule Grumbach betreibt. Die Grundschule wurde 2006 staatlich anerkannt. Mit der Einrichtung des Gymnasiums wird auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes Verantwortung bei allgemeinen öffentlichen Bildungsaufgaben übernommen und damit das bestehende Schulsystem ergänzt. Die Wurzeln, Werte und Traditionen unserer Gesellschaft entstammen überwiegend der christlich-abendländischen Kultur. Das von der Bibel abgeleitete Glaubens- und Lebensverständnis soll den Kindern Regeln für den täglichen Umgang miteinander vermitteln. Dieser Orientierungsrahmen verleiht ihnen Sicherheit und ermöglicht es, die Welt mit offenen Augen, sensibel, Kritisch, tolerant und respektvoll zu erfahren und sich ihr verpflichtet zu fühlen.

Dementsprechend will die Schule für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung eintreten. Das zweizügige Gymnasium steht sowohl Kindern aus konfessionellen als auch aus konfessionslosen Elternhäusern offen. Tharandt ist seit zwei Jahrhunderten ein Ort akademischer Bildung. Die aus der Forstakademie hervorgegangene Fachrichtung Forstwissenschaften der TU Dresden ist eine weltweit anerkannte Ausbildungsstätte. Für das Gymnasium ergeben sich dadurch hervorragende Möglichkeiten für praxisbezogenes Lernen. Mit dem EGT ist nicht nur ein Lernort für die Region entstanden, sondern auch ein Lebensort für SchülerInnen und MitarbeiterInnen, an dem Fachwissen und Methodenkenntnisse vermittelt, christlicher Glaube und Sinnorientierung erfahrbar werden.


Kontakt

EVANGELISCHES GYMNASIUM THARANDT
Schulberg 2
01737 Tharandt

T 035203/37464
F 035203/37325

info@evangelisches-gymnasium-tharandt.de
www.evangelisches-gymnasium-tharandt.de

zur Karte

Schulträger

CHRISTLICHER SCHULVEREIN WILSDRUFFER LAND E.V.
Am oberen Bach 20
01723 Grumbach

T 035204/285863
F 035204/285864

schulverein@evangelisches-gymnasium-tharandt.de



42
Evangelisches Gymnasium Lernwelten (Böhlen)
 

Info

Reformpädagogisches Profil
Orientierung maßgeblich an den Gedanken von Maria Montessori: durchgehende Umsetzung bis zum Abitur (z.B. jahrgangs- und fächer-übergreifender Unterricht, offene Unterrichtsformen, selbstständige Schülerarbeit, schülerorientierter und lebensnaher Unterricht, wobei die staatlichen Vorgaben umgesetzt werden, Binnendifferenzierung, individuelle Fördermaßnahmen).
Christliches-Profil
Orientierung von Erziehung und Unterricht an christlichen Werten; offene Schule für alle Religionen und Bekenntnisse; Evangelische Religion als Pflichtfach; gemeinsame kirchliche Feste der Schulgemeinschaft in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Kirchgemeinden; sozial-diakonische Schulpraktika.


Kontakt

EVANGELISCHES GYMNASIUM LERNWELTEN (BöHLEN)
Schulstraße 6
04564 Böhlen OT Großdeuben

T 034299 708309
F 034299 709622

info@lernwelten-schule.de
www.lernwelten-schule.de

zur Karte

Schulträger

LERNWELTEN E.V.
Schulstraße 6
Böhlen OT Großdeuben

T 034299/708309
F 034299/709622




43
Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden
 

Info

Schula cruscis, schola lucis. Imus domine, quoducis. – Schule des Kreuzes, Schule des Lichtes. Wir gehen, Herr, wohin du uns führst. – Dieser lateinische Leitspruch steht über dem Haupteingang der ältesten Schule Dresdens. Ihre Wurzeln liegen in der Unterrichtung der Knaben für den liturgischen Gesang an der Kreuzkirche. Jetzt lernen hier ca. 880 Mädchen und Jungen, darunter die Sänger des Kreuzchores. Das Kreuzgymnasium sowie der Kreuzchor mit Probenräumen, Alumnat und Verwaltung sind in einem Gebäudeensemble in Dresden-Striesen beheimatet.

Die Schule führt zum staatlich anerkannten Abitur. Sie bietet eine umfassende und vielfältige Bildung. Auf der Grundlage des christlichen Glaubens sollen die Beziehungen in der Schulgemeinschaft von Respekt, Toleranz, Nächstenliebe und Bemühung um die Entfaltung des Einzelnen geprägt sein. Jeder soll sich in der Gemeinschaft geborgen fühlen und Verantwortung für sich und andere übernehmen. Ein umfassendes Ganztagsangebot dient der vielseitigen Förderung der Schüler. Sie können sich in vielfältiger Weise musisch-künstlerisch betätigen und ihre Kreativität entwickeln. Auch alte Sprachen wie Latein, Altgriechisch und Hebräisch werden angeboten.


Kontakt

EVANGELISCHES KREUZGYMNASIUM DRESDEN
Dornblüthstraße 4
01277 Dresden

T 0351/3153520
F 0351/3153529

sekretariat@kreuzschule.de
www.kreuzgymnasium.de

zur Karte

Schulträger

EV.-LUTH. KIRCHENBEZIRKE DRESDEN MITTE U. DRESDEN-NORD SCHULAUSSCHUSS
An der Kreuzkirche 6

01067 Dresden

T 0351/439 39 10
F 0351/439 39 19

suptur.dresden_mitte@evlks
www.kreuzgymnasium.de



Förderschulen


44
Schule am Burkersdorfer Weg (Dresden)
 

Info

Wir sind eine Evangelische Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Trägerschaft der Evangelischen Behindertenhilfe Dresden und Umland gGmbH.

– Unsere Schule ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule, eine so genannte freie Schule. Selbstverständlich arbeiten wir auch nach dem sächsischen Lehrplan.
– Wir orientieren unser Handeln am christlichen Menschenbild.
– Bei uns lernen Schüler mit den unterschiedlichsten Behinderungsgraden.
– Der Einzel- und Klassenunterricht wird nach dem individuellen Förderbedarf gestaltet.
– Unser Ziel ist, die Schüler auf ein möglichst selbstbestimmtes Leben vorzubereiten.
– Unsere Schule ist eine Ganztagsschule.
– Eine Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche setzen wir für eine Aufnahme nicht voraus.


Kontakt

SCHULE AM BURKERSDORFER WEG (DRESDEN)
Burkersdorfer Weg 20 - 22
01189 Dresden

T 0351/4042350
F 0351/4 04 23 513

schule@evangelische-behindertenhilfe-dresden.de
www.foerderschule-dresden.de

zur Karte

Schulträger

EV. BEHINDERTENHILFE DRESDEN UND UMLAND GGMBH
Goetheallee 53a
01309 Dresden

T 0351/3139099
F 0351/3139154

info@evangelische-behindertenhilfe-dresden.de
http://www.evangelische-behindertenhilfe-dresden.de/content/pages/schule-am-burkersdorfer-weg.php



45
Förderschule für geistig Behinderte Großhennersdorf
 

Info

Die Lebens- und Lernmöglichkeiten jedes einzelnen Kindes, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung stehen im Mittelpunkt der Arbeit an unserer Schule für geistig Behinderte. Die Erscheinungsformen von Behinderung sind sehr vielfältig. Deshalb bieten wir differenzierte und individualisierte Möglichkeiten des Lernens an.

Die besondere pädagogische Ausrichtung unserer Förderschule zielt dabei zum einen auf Integration der Schüler im schulischen Bereich, im Alltagsleben und in der berufsorientierenden Phase ab. Die Schulkooperation mit dem Freien Träger „Schkola“ besteht das zehnte Jahr. Drei Tage wöchentlich werden einzelne Schüler der Unter-, Mittel-, und Oberstufe integrativ beschult. Andererseits ist unsere Schule in besonderem Maße Lernort für Kinder mit schweren und mehrfachen Behinderungen. Förderpflege und Basale Stimulation gehören selbstverständlich zum Schulalltag.

Die Mitarbeiter der Förderschule gestalten die Schule als Ort des Lebens und Lernens. Die Schüler verbringen im Rahmen der Ganztagsbetreuung einen wesentlichen Teil des Tages in der Schule. Sie sollen die Schule als ermutigenden Lebensraum, als Ort der Begegnung und des selbständigen Lernens, Förderns und Forderns erfahren.

Wir arbeiten nach dem sächsischen Lehrplan in kleinen Klassen von 4 bis 8 Schülern. Die Klassenbildung erfolgt zum Teil altersübergreifend. Gesichtspunkte, die dabei berücksichtigt werden, sind soziale Interaktionsmöglichkeiten, Art, Grad und Schwere der Behinderung und die Vergleichbarkeit individueller Leistungsvoraussetzungen.

Jeder Schüler ist anders und wird individuell gefördert. Schwerpunkte bilden dabei:

– Ganzheitliches Lernen, Lebenspraktische Bezüge, Lernen mit allen Sinnen
– Individualisierende Unterrichtsangebote in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für unterstützte Kommunikation (z. B. Einsatz von sprachunterstützenden Gebärden, unterstützter Kommunikation mit Bildkarten, Symbolen oder Piktogrammen, elektronische Kommunikationshilfen)
– Binnen- und Außendifferenzierung für besonders leistungsfähige Schüler (z. B. Instrumentalspiel, Englischunterricht, Betriebspraktika außerhalb der WfbM für einzelne Werkstufenschüler)
– Lerngruppen- und klassenübergreifende Unterrichtsangebote
– Lernorte außerhalb der Schule (z. B. Kultureinrichtungen der Region).

In unserer Schule arbeiten Pädagogen und Therapeuten eng und konstruktiv zusammen. Unterstützende Therapieangebote bringen jeden Einzelnen in seiner Entwicklung voran. Musik-, Physio-, Ergo- und Gestalttherapie sowie Logopädie und Heilpädagogisches Reiten sind in den Schulalltag integriert.

Die letzten drei Schuljahre (Klassenstufen 10 bis 12) beinhalten in besonderem Maße Angebote zur beruflichen Orientierung für die Jugendlichen. Durch Praktika in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung und in Betrieben sollen die Jugendlichen Vorstellungen vom Arbeitsleben entwickeln können. Im Unterricht der Werkstufe werden die jungen Erwachsenen auf einen Start in das Berufsleben sowie für ein Wohnen in größtmöglicher Selbstständigkeit vorbereitet.


Kontakt

FöRDERSCHULE FüR GEISTIG BEHINDERTE GROßHENNERSDORF
Am Sportplatz 6
02747 Großhennersdorf

T 035873/47481
F 035873/47499

foerderschule-grosshennersdorf@diakoniewerk-oberlausitz.de
www.foerderschule-grosshennersdorf.de/

zur Karte

Schulträger

DIAKONIEWERK OBERLAUSITZ E. V.
Am Sportplatz 6
02747 Grosshennersdorf

T 035873/47550
F 035873/47499

grundschule@diakoniewerk-oberlausitz.de
www.diakoniewerk-oberlausitz.de



46
Herrnhuter Diakonie - Förderschule Johann Amos Comenius
 

Info

Die „Johann-Amos-Comenius-Schule“ der Stiftung Herrnhuter Diakonie ist eine seit Oktober 1990 genehmigte Ersatzschule. Damit ist sie unter den sächsischen Förderschulen in freier Trägerschaft die älteste. Es handelt sich um eine Ganztagschule, die derzeit mit 14 Klassen geführt wird. Die seit Schulgründung kontinuierlich gewachsene Schülerzahl beträgt momentan 105. Die Schülerschaft besteht zu reichlich zwei Dritteln aus Fahrschülerinnen und -Schülern, die vor allem aus dem südlichen Teil des Landkreises Görlitz und dem Landkreis Bautzen kommen. Die übrigen Kinder und Jugendlichen sind im Schülerwohnheim der Stiftung untergebracht und in verschiedensten sächsischen Landkreisen beheimatet.

Anstelle eines einzelnen Schulgebäudes wird ein Komplex von Gebäuden im weitläufigen Gelände der Stiftung für den Unterricht genutzt. Mit dem Abschluss eines Schulneubaus zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 wird dieser Campus abgerundet. Die meisten Klassen verfügen über eine eigene kleine Küche und eigene Sanitäreinrichtungen. In der Regel stehen ihnen gleich mehrere Unterrichtsräume zur Verfügung, so dass die Gruppen für eine differenzierte Unterrichtsgestaltung geteilt werden können. Für den Fachunterricht existieren entsprechende Fachräume. Im Park des Schulgeländes befindet sich neben einem Spielplatz mit Kletterhügel und funktionsfähigem Backofen auch ein Streichelzoo mit Kamerunschafen, die von mehreren Schulklassen versorgt werden. Ein rustikaler Springbrunnen im Innenhof lädt zum Betrachten und Lauschen aber auch zur praktischen Beschäftigung mit dem „Element“ Wasser ein.

In der Schule werden Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf im Bereich geistige Entwicklung unterrichtet. Die Schule nimmt unabhängig vom Ausprägungsgrad der Behinderung grundsätzlich sämtliche Schulpflichtigen auf, für die nach erfolgter Diagnostik der entsprechende Feststellungsbescheid einer Bildungsagentur vorliegt. Die hohe Heterogenität der Schülerschaft auch innerhalb der einzelnen Klassen zwingt nahezu ständig zu differenzierten Lernangeboten. Seit einigen Jahren wird die Freiarbeit nach Maria Montessori als Unterrichtsmethode eingesetzt. Zu deren fachlicher Absicherung erwarben zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Montessoridiplom. Für die entsprechende sächliche Ausstattung der Unterrichtsräume wurden hohe Geldbeträge aufgewandt. Nicht minder spezialisiert haben sich Lehrkräfte der Schule mittlerweile auf dem Gebiet der Unterstützten Kommunikation (UK). Wer körperlich dazu in der Lage ist, soll in der Schule das Radfahren und Schwimmen erlernen, um die eigene Mobilität zu erhöhen bzw. weitere Gestaltungsmöglichkeiten für die Freizeit zu erlangen. Ein Großteil der Schulpflichtigen nimmt während des Schultages regelmäßig therapeutische Angebote wie Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie und Maltherapie wahr. Seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 wird außerdem tiergestützte Förderung angeboten.

Das Mitarbeiterteam besteht aus Lehrkräften unterschiedlicher Profession. Ihnen bzw. den Schülerinnen und Schülern stehen pädagogische Unterrichtshilfen zur Seite. Zwei Physiotherapeutinnen gehören ebenfalls fest zur schulischen Mitarbeiterschaft. Hinzu kommen mehrere Freiwillige (FSJ, BFD) sowie Ehrenamtliche. Ein Sozialarbeiter ist anteilig für die Förderschule und das Schülerwohnheim tätig. Durch wöchentliche Dienstberatungen, verschiedenste Fortbildungen, Supervisionen sowie eine jährliche Klausurtagung des gesamten schulischen Mitarbeiterteams wird für eine gleichbleibend hohe Qualität und wissenschaftliche Aktualität der Arbeit gesorgt.

Ein während der letzten drei Schuljahre (Werkstufenzeit) unabhängig von den Praktika in den Werkstätten für behinderte Menschen wöchentlich stattfindender Praxistag soll die Jugendlichen zusätzlich auf die Anforderungen des Berufslebens vorbereiten. Gleichzeitig intensiviert dieser Praxistag die Zusammenarbeit mit anderen Stiftungsbereichen bzw. externen Partnern. Durch das Betreiben einer speziellen, räumlich ausgegliederten Arbeitstrainingsklasse, deren Schülerinnen und Schüler ein ganzes Schuljahr lang an drei Tagen pro Woche Praktika in Betrieben der Region durchführen, werden darüber hinaus in ihrem letzten Schulbesuchsjahr all jene gezielt auf eine Tätigkeit auf dem freien Arbeitsmarkt vorbereitet, für die die WfbM nicht die geeignete Perspektive sind oder zu sein scheinen. Die Praktikumsbetriebe werden dazu ermutigt, Förderschulabsolventinnen und -absolventen eine Arbeitschance zu geben. Dafür, dass dies bereits mehrfach gelang, erhielt die Schule 2008 den Sächsischen Schule-Wirtschafts-Oscar. Eine von den Jugendlichen selbst eingerichtete Trainingswohnung dient ergänzend dazu, das Wohnen außerhalb des Elternhauses einzuüben.

Vom Beginn ihrer Schulzeit an erhalten die Schülerinnen und Schüler Religionsunterricht. Darüber hinaus sind auch die Morgenkreise am Tagesbeginn sowie die gemeinsamen Mahlzeiten vom christlichen Glauben der Mitarbeiterschaft geprägt. Einmal in der Woche ist die gesamte Schüler- und Lehrerschaft zu einer Andacht vereint. Das gemeinsame Begehen wichtiger Feste und Feiern gehört seit Bestehen der Schule zum Jahresverlauf. Ein jährliches Sportfest und ein schulinterner Schwimmwettkampf sind ebenso Standard wie die Beteiligung an regionalen und überregionalen Sportwettkämpfen (Schwimmen, Fußball, Skilanglauf). Thematische Elternabende bzw. öffentliche Veranstaltungen mit renommierten Fachleuten ergänzen unser Angebotsspektrum. Indem wir sie zu unseren Jahresfesten einladen, halten wir Verbindung mit sämtlichen unserer „Ehemaligen“.


Kontakt

HERRNHUTER DIAKONIE - FöRDERSCHULE JOHANN AMOS COMENIUS
Zittauer Str. 19
02747 Herrnhut

T 035873/46106
F 035873/46299

sekretariat.hd@ebu.de
www.herrnhuter-diakonie.de/schule/

zur Karte

Schulträger

HERRNHUTER DIAKONIE - STIFTUNG DER EV. BRüDER-UNITäT - HERRNHUTER BRüDERGEMEINDE
Zittauer Str. 19
02747 Herrnhut

T 035873/46-0
F 035873/46-299

herrnhuter-diakonie@ebu.de
http://www.herrnhuter-diakonie.de/



47
Kleinwachau - Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gGmbH - Förderschule
 

Info

Unser Profil:

– Ganztagsschule (07.00 – 16.00 Uhr, Schließzeit ist flexibel)
– Lernen in kleinen Kassen: je nach Klassenstufe werden 4 – 8 Schüler von 2 Pädagogen betreut
– Beschulung vom 6. bis in der Regel 18. Lebensjahr
– wir erheben kein Schulgeld
– Zusammenarbeit mit zahlreichen Bildungspartnern, ausgewählter Kooperationsunterricht mit der Grundschule Liegau-Augustusbad
– JFD, Schul-Psychologin auf Honorarbasis, Schulsozialarbeiter
– Mobilitäts- und Selbstbehauptungstraining
– zahlreiche Therapien direkt im Haus: Physio-, Sprach-, Ergo- und Reittherapie
– Möglichkeit der motorischen Förderung im eigenen Bewegungsbad, Snoezelraum, Bällchenbad, Sinnesraum (sensorische Integration) u.v.m.
– wöchentlicher Schwimmunterricht in öffentlicher Schwimmhalle, Fahrt zur Reitanlage in Langebrück
– Ferienbetreuung in den Winter-, Sommer- und Herbstferien
– intensive Elternarbeit

Unsere Spezialisierungen:
Umgang mit Epilepsie
– Förderung von Kindern mit Rett-Syndrom
– Unterstützte Kommunikation, Deutsche Gebärdensprache
– Werkstufenkonzept mit hohem Praktikumsanteil und Zukunftskonferenzen
– Schülerfirma

Unser Gebäude:
modernes, behindertengerechtes Schulgebäude
– attraktiv gestaltetes Außengelände mit Schulgarten, Hochbeeten, Spielplätzen, Bolzplatz, Sandkasten, Sitzecken und Lehmbackofen


Kontakt

KLEINWACHAU - SäCHSISCHES EPILEPSIEZENTRUM RADEBERG GGMBH - FöRDERSCHULE
Radeberg OT Liegau-Augustusbad
01454 Radeberg

T 03528/431-1620
F 03528/431-2480

foerderschule@kleinwachau.de
www.kleinwachau.de/foerderschule

zur Karte

Schulträger

KLEINWACHAU - SäCHSISCHES EPILEPSIEZENTRUM RADEBERG GGMBH
Wachauer Str. 30
01454 Radeberg

T 03528/431-0
F 03528/431-1030

kontakt@kleinwachau.de
http://www.kleinwachau.de/



48
Förderschule für geistige Entwicklung Johanne Nathusius (Großenhain)
 

Info

Die Bedürfnisse der SchülerInnen bestimmen den pädagogischen Alltag. Durch die Analyse der Fähigkeiten sowie unter Berücksichtigung der Interessen und Neigungen erarbeiten wir Förderpläne, damit die SchülerInnen zum Leben in der Gemeinschaft befähigt werden.

Ab der Oberstufe planen wir im Sinn der Chancengleichheit die Berufswege der Jugendlichen. In der Werkstufe kooperieren wir eng mit unseren Netzwerkpartnern wie der Agentur für Arbeit, den Praxisbetrieben und dem Integrationsfachdienst.

Seit 2010 arbeiten wir im Projekt „Alternative Wege zur Berufsorientierung auf den ersten Arbeitsmarkt“. Dadurch wird das Recht auf Selbstbestimmung für behinderte junge Menschen zur gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben geebnet. Seit 2013 beteiligen wir uns am Projekt „SchwEp“ – Schüler werden Experten, um Selbstbewusstsein, Kommunikation und Teamfähigkeit zu stärke, ein selbstbestimmtes Leben vorzubereiten und die Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu verbessern.

Der Besuch in unserer Schule ist schulgeldfrei. Die Beförderung der Schüler durch Fahrdienste ist gewährleistet.


Kontakt

FöRDERSCHULE FüR GEISTIGE ENTWICKLUNG JOHANNE NATHUSIUS (GROßENHAIN)
Hauptstr. 36a
01561 Großenhain OT Skäßchen

T 03522/502520
F 03522/528734

foerderschule@diakonie-grossenhain.de
www.diakonie-rg.de/foerderschule-foerderschule-johanne-nathusius.html

zur Karte

Schulträger

DIAKONIE RIESA-GROßENHAIN GGMBH
Naundorfer Str. 9
Großenhain 01558

T 03522/326 0
F 03522/32623

sekr.gs@diakonie-grossenhain.de
http://www.diakonie-rg.de/



49
Förderschule Albert Schweitzer (Freiberg)
 

Info

Die Albert-Schweitzer-Schule ist eine Förderschule für den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Freiberg e.V.

Seit 24 Jahren werden hier in Freiberg Schüler mit Sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich der geistigen Behinderung von einem interdisziplinären Schulteam bestehend aus Förderschullehrern, Fachlehrern, Pädagogischen Mitarbeitern im Unterricht und Therapeuten unterrichtete, gefördert und betreut. Unsere Schulgemeinschaft lebt neben dem Grundlegenden und fachorientierten Unterricht, einer großen Anzahl von Ganztagesangeboten und therapeutischen Angeboten von den regelmäßig stattfindenden Schulandachten und Schulgottesdiensten im Kirchenjahr. Wir sind „Förderschule für geistig Behinderte“. Mittlerweile würde es korrekter heißen: „Schule für den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“. Ohne Inhalt bleiben diese Begrifflichkeiten plakativ, schlimmstenfalls für Eltern und Schüler verletzend, stigmatisierend, bestenfalls ein Arbeitsbegriff für Pädagogen.

Uns gefällt einfach besser, was ein ehemaliger Schüler unserer Schule zu unserer Schulbezeichnung sagte, der die Worte „geistige Behinderung“ nicht richtig aussprechen konnte: „Ich lerne auf der Begeisterten-Schule.“

Unsere Schüler sind zu begeistern, können sich freuen und geben Freude weiter! Diese spontane Begeisterungsfähigkeit und Freude trägt uns Mitarbeiter an vielen Schultagen, steckt an, hilft Hürden zu überwinden und verbindet!

Einer der wichtigsten Grundsätze unserer Schule ist:

Wir geben jedem Schüler eine Stimme!

Das bedeutet für…

… unsere Schüler:
Dabei sein!
Teilhaben!
Etwas zu sagen haben!
Wichtig und wertvoll zu sein für andere!

… unser Schulleben:
„Wir gehören zusammen.
Ich gehöre dazu.
Keiner soll allein sein.
Wichtig bist auch du.“ (aus unserem Schulsong)

… uns Pädagogen:
Genau und geduldig
beobachten!
Individuelle Wege des Lehrens, Motivierens und Förderns gehen!
Jeden Lernerfolg
wertschätzen!


Kontakt

FöRDERSCHULE ALBERT SCHWEITZER (FREIBERG)
Tschaikowskistr. 57
09599 Freiberg

T 03731/207010
F 03731/2070120

foerderschule.alss@diakonie-freiberg.de
www.diakonie-freiberg.de/index.php/foerderschule

zur Karte

Schulträger

DIAKONISCHES WERK DER EV.-LUTH. LANDESKIRCHE IM KIRCHENBEZIRK FREIBERG E.V.
Petersstr. 44
09599 Freiberg

T 03731/482-100
F

info@diakonie-freiberg.de
http://www.diakonie-freiberg.de/



50
Wolfgang-Mutzeck-Schule - Förderschule für Erziehungshilfe (Leipzig)
 

Info

Mit dem Schuljahr 2015/16 wurde am 31. August 2015 die Wolfgang-Mutzeck-Schule, Schule für Erziehungshilfe (-staatlich genehmigte Ersatzschule-) eröffnet. Das Berufsbildungswerk schuf an seinem Standort Markranstädter Straße 9 dafür einen „Campus Praxis Lernen“, in dem schon die beiden BBW-Jugendberufshilfeangebote Netz kleiner Werkstätten und die Produktionsschule untergebracht sind.

Die Wolfgang-Mutzeck-Schule setzt auf die Kombination produktiver Tätigkeit mit schulischem sowie sozialem Lernen. Praxisbezogener, fächerübergreifender Unterricht und praktisches Tun ermöglicht den Schülern, die auf Grund von Schwierigkeiten in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung derzeit keine Regelschule besuchen können, ein erfolgreiches Lernen. Stabile Bindungen, Sicherheit, und Vertrauen bilden die Grundlage dafür. Diese Voraussetzungen werden zu Beginn mit der Klassenstufe 7 etabliert. Sukzessive wächst die Schule von der Klassenstufe 7 bis zur Klassenstufe 9.

Die Ursachen für Verhaltensstörungen sind vielschichtig. Oft stammen die Kinder aus einem schwierigen Familienumfeld und sind traumatisiert. Im Lernen wie in sozialen Beziehungen mussten sie bisher in hohem Maße Ablehnung und Misserfolge verkraften. Sie haben ein negatives Selbstbild und trauen sich wenig zu. Zum Umgang mit Anforderungen und Konflikten verfügen sie über keine bzw. ungeeignete Handlungsmuster.

In der Wolfgang-Mutzeck-Schule werden die Schüler bewusst gefördert. Bezugspädagogen, pädagogische Unterrichtshilfen, später auch Schulsozialarbeiter erkennen die vorhandenen Stärken dieser Jugendlichen und begleiten davon ausgehend deren weitere Entwicklung. Jeder Schüler erhält einen individuellen Bildungsplan. Jeder Schüler kann sich seinen Möglichkeiten entsprechend entwickeln und sich auf ein möglichst selbstbestimmtes Leben vorbereiten. Es besteht die Möglichkeit an den Hauptschulabschluss oder den Abschluss der Schule zur Lernförderung zu erwerben.

Ziel ist es, die jungen Menschen zu befähigen, eine Ausbildung aufzunehmen und ihren Platz im Leben und in der Arbeitswelt sicher zu finden. „Das Erreichen dieses Ziels ist nur in einem positiven und wertschätzenden Klima möglich.“ (Birgit Drößiger, stellvertretende Schulleiterin)

Im Gedenken an den Namensgeber der Schule Prof. Dr. Wolfgang Mutzeck (1946-2009) – Prof. Dr. Wolfgang Mutzeck (Professor für Verhaltensgestörten- und Lernbehindertenpädagogik) initiierte, leitete und prägte das Institut für Förderpädagogik an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. In Kooperation mit ihm entstanden im Berufsbildungswerk das Ausbildungsmodell „Praxisintegrierter Unterricht“ sowie ein Diagnostik- und Beratungsangebot zur individuellen Berufswegplanung, das sogenannte „Leipziger Modell“.


Kontakt

WOLFGANG-MUTZECK-SCHULE - FöRDERSCHULE FüR ERZIEHUNGSHILFE (LEIPZIG)
Markranstädter Str. 9
04229 Leipzig

T 0341/4137-5015
F 0341/4137-5029

info@wolfgang-mutzeck-schule.de
www.wolfgang-mutzeck-schule.de

zur Karte

Schulträger

BERUFSBILDUNGSWERK LEIPZIG FüR HöR- UND SPRACHGESCHäDIGTE GGMBH
Knautnaundorfer Str. 4
04249 Leipzig

T 0341/4137 120
F 0341/4137 472

info@bbw-leipzig.de
http://www.bbw-leipzig.de/



51
Werner-Vogel-Schule (Leipzig)
 

Info

Die Werner-Vogel-Schule ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule. Hier lernen bis zu 88 Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf im Schwerpunkt geistige Entwicklung. Die Schule befindet sich, landschaftlich sehr schön gelegen, am Silbersee in Leipzig / Lößnig.  In den einzelnen dreijährigen Stufen (Unter-, Mittel-, Ober- und Werkstufe) werden jeweils sieben bis zwölf SchülerInnen in Klassen unterrichtet. Ein engagiertes MitarbeiterInnenteam begleitet von 7:00 bis 16:00 Uhr den Schulalltag.

Neben der Vermittlung von allgemeinen Kenntnissen in den Lernbereichen Mathematik, Lesen und Schreiben sowie im Sach-, Sport-, Kunst-, Werk- und Musikunterricht liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Förderung der lebenspraktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Vor allem die Werkstufe bereitet im Unterricht gezielt auf das Leben nach der Schule vor.

Wir pflegen einen lebhaften und sehr konstruktiven Austausch mit den Eltern, die sich aktiv in das Schulleben mit einbringen können. Die freundlich gestalteten Klassenzimmer sowie die angrenzenden Gruppenräume ermöglichen die individuelle Förderung und das Lernen in der Gemeinschaft gleichermaßen. Außerdem befinden sich in der Schule modern ausgestattete Fachräume für Hauswirtschaft, Werken und kreatives Gestalten, Therapieräume, ein Therapiebad und eine anregend gestaltete Außenspielanlage.

Unsere Schule ist eine evangelische Schule. Im Religionsunterricht werden die SchülerInnen mit dem christlichen Glauben vertraut gemacht. Es finden regelmäßig Andachten und Gottesdienste statt. Auch die Feste des kirchlichen Jahreskreises werden in die schulische Arbeit eingebunden.

Allen SchülerInnen wird es während der Schulzeit ermöglicht, Therapieangebote außerschulischer Fachkräfte (Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie) auf Rezept zu nutzen.

Seit mehr als 5 Jahren entwickeln wir Pläne für eine Öffnung unserer Schule hin zu integrativen Lernformen. In der Steuergruppe KiB sind wir seit diesem Schuljahr dabei, das Konzept zur Aufnahme von Kindern ohne Förderbedarf zu erstellen und erste Schritte zu realisieren.

Hier eine Auswahl weiterer Angebote:
– Klassenteams mit FörderschullehrerInnen, HeilerziehungspflegerInnen, SchulbegleiterInnen und FSJlern
– stufenübergreifender Kursunterricht in den Fächern Deutsch und Mathematik
– stark differenzierter und individualisierter Unterricht in kleinen Klassen
– umfangreiches Angebot an Arbeitsgemeinschaften und Ganztagsangeboten am Nachmittag
– Gestalttherapie
– Beratungsstelle mit Sozialarbeiterinnen und Vorschulberatung und Förderung in den Bereichen Unterstützte Kommunikation und Sehen
– umfangreiche Kooperationen mit Regelschulen
– Schülerrat zur Mitbestimmung der SchülerInnen
– die mehrfach ausgezeichnete Schülerzeitung „Vogelscheuche“
– Kletter- und Theaterprojekte


Kontakt

WERNER-VOGEL-SCHULE (LEIPZIG)
Hans-Marchwitza-Str. 12
04279 Leipzig

T 0341/336380
F 0341/33638

peggy.gergs@diakonie-leipzig.de
www.werner-vogel-schule.de

zur Karte

Schulträger

DIAKONISCHES WERK INNERE MISSION LEIPZIG E.V.
Gneisenaustr. 10
04105 Leipzig

T 0341/5612 - 0
F 0341/56121130

info@diakonie-leipzig.de
https://www.diakonie-leipzig.de/



52
Schule am Stadtpark - Förderschule für geistig Behinderte (Limbach Oberfrohna)
 

Info

Die Schule am Stadtpark ist eine Ganztagsschule für geistig Behinderte Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter. In diesem Schuljahr besuchen 55 Schülerinnen und Schüler aus den Einzugsgebieten Limbach- Oberfrohna, Landkreis Zwickau, aus naheliegenden Orten des Landkreises Freiberg und dem Umland Chemnitz unsere Schule. Durch ihre zentrumsnähe und hohe öffentliche Präsenz ist unsere Schule ein selbstverständlicher und gut inkludierter Teil des Stadtbildes von Limbach- Oberfrohna.

Als Mitglied der Diakonie Stadtmission Chemnitz e.V., des Diakonischen Werkes Sachsen sowie der Schulstiftung der Evangelisch- Lutherischen Landeskirche Sachsens orientiert sich unsere Arbeit am christlichen Menschenbild der Nächstenliebe und der Ehrfurcht vor allem Leben.

Unser offenes und lernendes System „Schule“ setzt sich stets mit den realen Bedingungen auseinander, mit denen unsere Schüler und Kollegen konfrontiert werden. So ist es uns mit Lebensnähe und Natürlichkeit möglich, gegenwärtige und zukünftige Lebenssituationen zu erkennen und die Kinder und Jugendlichen zu einer größtmöglichen Selbstständigkeit mit einem hohen Maß an sozialer Integration zu erziehen. Dadurch können unsere Schülerinnen und Schülern zu selbstverwirklichenden, handelnden und erlebenden Menschen heranreifen, die ihren Wert in sich selbst finden. Für uns ist Andersartigkeit kein Stigmata, dem jeder erlegen ist, sondern unser täglicher Antrieb und Ausganspunkt der pädagogischen Arbeit. Die Lehrer, Erzieher, Therapeuten und Schüler wachsen an- und vor allem miteinander. Somit entsteht ein verwobenes Netz aus Fachunterricht, Therapie, Kompetenztraining, effektive Freizeitgestaltung sowie Erkundung und Erprobung eigener Interessen im Rahmen des Könnens und des Entwicklungsstandes eines jeden Einzelnen.

Besonders stolz sind wir in diesem Zusammenhang vor allem auf unsere Trainingswohnung. Die fast im Stadtzentrum gelegene Wohnung ist vollständig eingerichtet und ermöglicht jeweils 2 Schülerinnen oder 2 Schülern das eigenständige Wohnen für jeweils eine Woche. Innerhalb dieser fünf Tage findet von Seiten des Personals eine beschützende Führung aus der Ferne statt, die den Jugendlichen Sicherheit, Schutz und Leitfaden ist, um sich selbst in ihrer Alltagskompetenz zu testen.

Über unsere schulischen Angebote hinaus geht die Möglichkeit der Systemischen Beratung, welche sich an Eltern, Erziehungsberechtigte, Pädagogen des Hauses und auch an die Schüler selbst richtet. Hierbei werden von einem ausgebildeten Berater ausgehend gezielt Ressourcen aufgedeckt, die in der jeweiligen Person liegen und ihr neue Lebenswege und Auswege aus problematischen Situationen und Denkmustern zu finden.


Kontakt

SCHULE AM STADTPARK - FöRDERSCHULE FüR GEISTIG BEHINDERTE (LIMBACH OBERFROHNA)
Querstr. 18
09212 Limbach-Oberfrohna

T 03722/93030
F 03722/93034

schule.am.stadtpark@behindertenhilfe-limbach-oberfrohna.de
www.behindertenhilfe-limbach-oberfrohna.de

zur Karte

Schulträger

BEHINDERTENHILFE LIMBACH-OBERFROHNA
Querstr. 18
09212 Limbach-Oberfrohna

T 03722/93030
F 03722/93034

behindertenhilfe@t-online.de
www.behindertenhilfe-limbach-oberfrohna.de/