Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Schulhof — Evangelisches Profil

Wenn Schüler Lehrer coachen und zu Bürgermeister werden

23.01.2018 Wiebke Nenoff

Evangelische Schulstiftung in der EKD prämiert gelungene Demokratieprojekte

Dr. Annerose Fromke und Prof. Dr. Matthias Hahn © M.Lüdke

Berlin – Demokratische Prozesse anzuregen und zu unterstützen ist ein Kernanliegen von Schulen in Evangelischer Trägerschaft. Bei dem Fachtag Schule.Reformation.Demokratie am 19. Januar 2018 in der Bundesakademie für Kirche und Diakonie in Berlin wurden vier herausragende schulische Demokratie-Projekte an evangelischen Schulen vorgestellt.

 

Den ausgewählten prämierten Schulen kommt jeweils eine Fördersumme von 3000 Euro für die Entwicklung ihrer Projekte zu. Das Förderprogramm initiiert hatte die Evangelische Schulstiftung in der EKD, die auch den Fachtag angeregt und ihn in seiner Verantwortung und Ausgestaltung Studierenden der Evangelischen Hochschule Berlin übertragen hatte.

 

In Workshops und Vorträgen schulten die knapp 40 teilnehmenden Schüler, Pädagogen und Leitungsverantwortliche aus Stiftungen und Trägervereinen, die trotz widrigster Wetterbedingungen bundesweit angereist waren, Demokratieverständnis und – kompetenzen.

 

Ausgeschrieben hatte die Evangelische Schulstiftung in der EKD das Förderprogramm bereits im März 2017. Daraufhin bewarben sich mehr als 20 Schulen um die Förderung. Vier davon waren von einer mehrköpfigen Jury ausgewählt worden. Die Förderprogramme begannen im Juli vergangenen Jahres.

 

Die Projekte

Der Fachtag bildete den Abschluss des Förderprogramms Demokratie und bot die Gelegenheit, die Demokratieprojekte der vier ausgewählten Schulen vorzustellen und zu würdigen:

Überzeugt hatten die Idee der Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Fachschule für Pflegekräfte Alten Eichen in Hamburg „Schüler_innen coachen Lehrer_innen“ sowie die Kinderspielstadt der Evangelischen Grundschule Radebeul, bei der Schüler Bürgermeister werden und so demokratische Grundprinzipien ausprobieren können.

Prämiert und gefördert wird außerdem das Evangelische Gymnasium Bad Marienberg für seine Initiative zur Aufwertung der Arbeit der Schülersprecher und die Klassen- und Schulsprecherqualifizierungsmaßnahmen des Kerschensteiner Berufskolleg aus Bielefeld.

 

Autor(en) des Artikels

Tags

Demokratie, EKD Schulstiftung, Evangelische Grundschule Radebeul