Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Schulhof — Bericht

Schule in der Kirche

18.11.2016

Am zweiten Sonntag im November gestalteten 17 Schüler der Klasse 6a in der Tharandter Bergkirche einen Gottesdienst. Im Mittelpunkt ihrer kleinen, fiktiven Geschichte, die sie in Form kurzer Sketche erzählten, stand ein kleines, armes und obendrein hungriges Mädchen –  ein Flüchtlingskind aus Syrien. Vor diesem Hintergrund reflektierten die Kinder – zum Teil aus eigenem Erleben – Ängste und Missverständnisse, die es rings um das Flüchtlingsthema quer durch alle Bevölkerungsschichten gibt.  Unterstützung erhielten sie bei ihrem Gottesdienst von ihrer Religionslehrerin Ulrike Lange, der Tharandter Pfarrerin Agnes Zuchold sowie von Schülern der 10. Klasse, die sich um die Technik kümmerten.  Die Kinder waren ganz augenscheinlich mit viel Freude bei ihrer Aufgabe und auch Agnes Zuchold habe, wie sie im Anschluss an das letzte gemeinsame Gebet betonte, die mit den Kindern verbrachte Zeit genossen. „Es hat mir gefallen, mit welcher Ernsthaftigkeit und großer Freude, die Schüler bei der Sache waren und mit welcher Kreativität sie sich bei den Anspielen eingebrachten.“  Die Gestaltung eines Familien-Gottesdienstes ist alljährlich die Aufgabe der 6. Klassen.

Autor(en) des Artikels