Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Lehrerzimmer — Evangelisches Profil

Soziale Diakonie

26.02.2016 Wiebke Nenoff

Kurs für Lehrer der evangelischen Schulen ist gestartet

Diese Woche startete die berufsbegleitende Weiterbildung „Soziale Diakonie“ in Moritzburg. Unter der Leitung von Dr. David Toaspern, vom Theologisch-Pädagogischen Institut in Moritzburg, fanden mit 16 Teilnehmern diese Woche die Eröffnungsveranstaltung und das erste Modul des Kurses statt.

Der Zertifikatskurs steht vor dem Hintergrund, dass „Soziale Diakonie“ aufgrund mangelnder Studienmöglichkeiten zumeist von fachfremden Lehrern unterrichtet wird. Er richtet sich vorrangig an Lehrer in konfessionellen  Schulen, die in diesem Fach bereits lehren oder sich auf einen Lehreinsatz vorbereiten und nötigen fachlichen und didaktischen Kenntnisse und erwerben und festigen wollen.

Dementsprechend gestaltet sich auch die Erwartungen an den Kurs: die Teilnehmer erhoffen sich vom Kurs neben dem Austausch von Erfahrungen auch Inspirationen für die eigene Unterrichtsgestaltung. Fundierter und praxisorientierter Wissenserwerb, welcher die fachliche Kompetenz und die Unterrichtsqualität stärkt, wir von den Teilnehmern als zentrales Ziel angegeben.

Es erwartet die Teilnehmer in den nächsten Monaten noch zwei intensive Präsenzmodule, ein eigenes Praxisprojekt und ein abschließendes Kolloquium im März 2017.

Die Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens veranstaltet diesen Zertifikatskurs in Kooperation mit Schwesternstiftungen in Mitteldeutschland, Berlin/Brandenburg und Bayern. Ermöglicht wird dieses Angebot durch die Förderung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).