Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Schulhof — Bericht

Steine in der Bibel

03.11.2016

Auch in diesem Jahr durften die Kinder der Kirchgemeinde Coswig tolle Erlebnisse während unserer jährlich stattfindenden „Kinderbibeltage“ erfahren. Dabei begaben sie sich spielerisch, musikalisch und kreativ auf die Spuren der biblischen Geschichte zum Thema „Steine in der Bibel“. Der gemeinsam gestaltete Start von allen Mitarbeitern, der täglich mit einem kleinen themenbezogenen Theaterstück und einer lustigen Begrüßung begann, ließ die Kinder gut ankommen und die Freude auf den Tag steigern. In kleinen Arbeitsgruppen, die von den Hauptverantwortlichen Christine u. Nils Kreye (CVJM), Johannes Mahnke (Kirchgemeinde) und Claudia Suhr (Evangelische Schule Coswig) geleitet und von jugendlichen Mitarbeitern ehrenamtlich tatkräftig unterstützt wurden, erfuhren die Kinder einiges über Grenzsteine, Denksteine, Prüf- und Richtsteine und was gemeint ist, wenn einem ein „Stein vom Herzen“ fällt.

Gemeinsam gestalteten sie dann mit Farben, Papier, Holz, Speck- und Siltonstein Verschiedenes zu diesem Thema. Mit Mosaiksteinen entstanden kleine Erinnerungsstücke in Form einer gestalteten Tischplatte oder Untersetzern für die Räumlichkeiten der Kinder. Ein Höhepunkt war das jährlich stattfindende Geländespiel, das von den Jugendlichen und Markus Hinkel (CVJM) gemeinsam vorbereitet wurde und bei dem sich dann alle Mitarbeiter einbringen durften. Der gemeinsame Abschluss mit selbsterzählten Witzen, Liedern und Gebet rundete den Tag ab und gab ein Gefühl der Gemeinschaft.

Eine schönes Ritual ist das gemeinsame Kaffeetrinken geworden, bei dem leckerer, selbstgebackener Kuchen von den Eltern der Evangelischen Schule für alle Teilnehmer kostenlos bereitgestellt wird. Schon zum zweiten Mal versorgten uns die Mitarbeiter der gemütlichen Coswiger Gaststätte „Zum Häusler“ mit leckerem Mittagessen. Die Kinder zeigten ihre Zufriedenheit täglich mit einem tosenden Beifall!
Gemeinsam trafen sich alle Mitarbeiter täglich 8.30 Uhr, um bei einer gemeinsamen Andacht mit Tee oder Kaffee nötige Absprachen für den Tag abzuklären, auftretende Probleme zu lösen und natürlich für die Theaterproben. Aber auch nachdem alle Kinder bereits nach Hause gegangen und die Räume aufgeräumt waren, gab es noch eine kurze Feedback-Runde vom Tag.

Die Kinderbibeltage sind zu einer schönen Tradition geworden, bei der die drei Partner in ihrer Arbeit mit den Kindern bestärkt und miteinander verbunden werden!
Claudia Suhr
Evangelische Schule (Oktober 2016)

Autor(en) des Artikels

Tags

Aktion, Andacht, Die Evangelischen Schulen, Evangelische Schule Coswig