Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Allgemein — Reformationsjubiläum

Gespräche zu Kaffee und Kuchen

29.05.2017 Wiebke Nenoff

Die Schulstiftung zum Kirchentag auf dem Weg in Leipzig

 

Ein turbulentes Wochenende bei strahlend blauem Himmel – der Evangelische Kirchentag zum Reformationsjubiläum. Auch die Schulstiftung war auf drei Veranstaltungen zum Kirchentag auf dem Weg in Leipzig anzutreffen. Hier ein kleiner Eindruck:

Im Familienzentrum im Grassi Museum wurde am Freitag und Samstag nach allen Regeln der Kunst disputiert. Begleitet von Martin Luther (Susanne Stief) und Johann Eck (Kaira Renner) haben Kinder und Jugendliche in mehreren Gesprächsrunden zu verschiedenen, aus den 10 Geboten entlehnten, Thesen diskutiert. Mit beeindruckender Euphorie waren die jungen Disputanten ganz im Sinne der Leipziger Disputation dabei und haben ihre Erkenntnisse vorgestellt.

Am Samstag luden wir im Rahmen der großen Leipziger Kaffeetafel zahlreiche Gäste zu Kuchen und dem traditionell sächsischen Heißgetränk ein. Wir kamen in muntere Gespräche mit fernangereisten Mitgliedern des Posaunenchors, Familien, die den Kirchentag besucht haben, Fußballfans und Passanten, die sich über eine Einladung zum Verschnaufen mit Kuchen, Kaffee und Wasser in der großen Hitze freuten.

Im Ausklang der Feierlichkeiten in Leipzig konnte am Samstagabend mit Prof. Henning Schluß und Volker Schmidt bei einem Glas Bier im Kneipengespräch diskutiert werden. In Bezug auf das Lutherzitat „Dummheit regiert, wenn Bildung krepiert“ „Dummheit regiert, wenn Bildung krepiert“ wurde über den Religionsunterricht an sächsischen Schulen und dessen interreligiöse Öffnung debattiert.

Autor(en) des Artikels

Tags

Aktion, Reformation, Schulstiftung