Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK
Die Evangelischen Schulen in Sachsen.

Allgemein

Regeln für Unterricht per Videokonferenz

20.05.2020 Birgit Hofmann

Wie Lehrkräfte eine gute Vorbereitung der Schüler*innen schaffen

Auch wenn viele Kinder nun wieder recht regelmäßig die Schule besuchen, wird es eine Weile dauern, bis Videokonferenzen völlig der Vergangenheit angehören. Zahlreiche ev. Schulen nutzen inzwischen die Konferenzsoftware BigBlueButton. In der Praxis zeigt sich immer wieder, wie wichtig es auch im digitalen Raum ist, klare Regeln für das Miteinander zu vereinbaren.

 

Solche Regeln zu entwickeln, war Thema eines Videochats der Schulstiftung mit Kolleg*innen aus unseren Schulen. Die Erfahrungen der mitwirkenden Lehrkräfte können zusammengefasst auf unserem Padlet „Unterricht auf Distanz“ nachgelesen werden. Lehrer Bob Blume hat solche Regeln auf seinem Blog schülergerecht formuliert. Im Ergebnis des Videochats wurden seine Regeln etwas angepasst – in der Hoffnung, Ihnen und den Schüler*innen den Konferenz-Alltag etwas zu erleichtern:

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wie ihr wisst, werden wir in nächster Zeit immer mal wieder zusammen Videokonferenzen durchführen. Wenn wir alle uns an Regeln halten, werden unsere Konferenzen auch erfolgreich sein.

Bereite dich gut auf die Konferenz vor.

  • Überprüfe, ob der Link zur Konferenz funktioniert. Wenn nicht, probiere es mit einem anderen Browser, z. B. Chrome oder Mozilla Firefox. Diesen musst du dir vielleicht zuerst herunterladen.
  • Schalte einmal die Kamera an und schau, was von dir und deinem Zimmer zu sehen ist. Vielleicht musst du den Platz noch einmal wechseln.
  • Sprich mit den anderen ab, dass ihr eine Videokonferenz macht, damit keiner ins Bild geht, der das nicht will und keine Unruhe herrscht.
  • Wenn dir deine Eltern beim Einrichten helfen und bei der Konferenz dabei sind, können sie gern im Anschluss ihre Fragen an die Lehrerin oder den Lehrer schicken. Am Unterricht selbst nimmst nur du teil.
  • Lege die Block und Stift bzw. sonst nötige Unterlagen bereit, falls du dir Informationen aufschreiben möchtest/musst.

 

Wenn die Konferenz läuft:

  1. Logge dich rechtzeitig ein. Wenn die Konferenz noch nicht gestartet wurde, kann es einen Moment dauern, bevor du eingelassen wirst.
  2. Prüfe, ob man dich hören und/oder sehen kann. Keine Angst: deinen Test hören die anderen nicht.
  3. Orientiere dich in dem Programm. Finde heraus, wo man Bild und Ton aus- und anschalten kann und wie der Chat funktioniert.
  4. Schalte nun dein Mikrofon stumm. Es sollte nur derjenige sein Mikrofon angeschaltet haben, der gerade spricht oder sprechen will. Sonst gibt es zu viele Nebengeräusche und die Konferenz wird für alle schwer zu verstehen.
  5. Wenn du etwas sagen möchtest, schreibe ein X in das Chatfenster, damit der Moderator das weiß.
  6. Trau dich aber zu reden und deine Fragen zu stellen, wenn du an der Reihe bist. Es ist zunächst etwas komisch, aber man gewöhnt sich nach und nach daran.

 

WICHTIG: Nehmt keinen Ton und kein Audio auf! Dies kann zu großen rechtlichen Problemen führen! Behandelt andere so, wir ihr selbst behandelt werden wollt!

 

Danke an Bob Blume für die Anregung. In seinem Blog gibt es noch mehr Informationen und eine nette Grafik zu den Regeln: https://bobblume.de/2020/04/18/unterricht-regeln-fuer-videokonferenzen/

 

 

Autor(en) des Artikels

Tags